Weihnachtsmärkte

Bielefeld:

23. November – 30. Dezember 2017
(26. November und 24. bis 26. Dezember geschlossen)

Öffnungszeiten
täglich 11.00 bis 21.00 Uhr
Freitag + Samstag bis 22.00 Uhr

http://www.bielefeld.jetzt/weihnachtsmarkt

BielefeldGenießen Sie den Duft von Lebkuchen, gebrannten Mandeln und Zimtsternen in der Bielefelder Innenstadt und lassen Sie sich vom Zauber der vielen funkelnden und liebevoll dekorierten Weihnachtshäuschen anstecken! Mehr als 120 Stände bieten Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck und kulinarische Genüsse. Für festliche Momente abseits von Einkaufstrubel und vorweihnachtlicher Hektik sorgt ein abwechslungsreiches Weihnachtsmarktprogramm

Bild: ©bielefeld.de

Gütersloh:

30. November – 30. Dezember
(24., 25. und 26. Dezember geschlossen)

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitags: 11 bis 21 Uhr
Samstags: 11 bis 22 Uhr
Sonntags: 14 bis 21 Uhr

http://www.guetersloherweihnachtsmarkt.de/index.php

GüterslohWenn es in der Innenstadt nach Zimt, Bratäpfeln, Waffeln und Plätzchen duftet und Lichterglanz über dem Berliner Platz liegt, dann beginnt der Gütersloher Weihnachtsmarkt.

Vom Donnerstag, 30. November bis zum 30. Dezember 2017 wird hier die besinnliche Jahreszeit gefeiert. Zahlreiche Stände, eine festlich geschmückte Bühne und ein großer üppig geschmückter Weihnachtsbaum sorgen in der Innenstadt für vorweihnachtliche Stimmung. Auf der Weihnachtsmarkt-Bühne finden täglich Programme mit lokalen und regionalen Künstlern statt. Die abwechslungsreiche Mischung aus traditioneller Weihnachtsmusik, Swing, Gospel, Drehorgelklängen und moderner Musik auf der Bühne verschönert das Warten auf das große Weihnachtsfest. Optischer Mittelpunkt ist der prächtig geschmückte große Weihnachtsbaum, der auch ein beliebtes Fotomotiv ist.

Bild: ©Gütersloh Marketing GmbH

Rheda-Wiedenbrück:

27. November – 23. Dezember

Öffnungszeiten:
Montags bis Donnerstags: 14.30 bis 21 Uhr
Freitags: 14.30 bis 22 Uhr
Samstags: 12.00 bis 22 Uhr
Sonntags: 12.00 bis 21 Uhr

http://www.christkindlmarkt-wiedenbrueck.de/

Wiedenbrück1Auf dem Wiedenbrücker Marktplatz lädt der traditionelle Christkindlmarkt zwischen Fachwerkhäusern und Aegidiuskirche zum Bummeln ein. Die Besucher sind fasziniert von seiner eindrucksvollen Atmosphäre. Sie schätzen die stimmungsvolle Kulisse des historischen Marktplatzes, die gemütlichen Budengassen, die Anordnung des Marktes mit der großen Weihnachtsorgel, dem schönsten Kinderkarussell der Welt, der Weihnachtspyramide und einladenden Stadtportalen an den Eingängen sowie die warme und anheimelnde Illumination des Marktes und der historischen Fachwerkgiebel der Altstadt mit vielen tausend Lichtern.

Bild: ©christkindlmarkt-wiedenbrueck.de

Herford:

27. November – 30. Dezember
(25. und 26. Dezember geschlossen)

Öffnungszeiten:
Gehrenberg und Linnenbauerplatz: 11 – 20 Uhr, jeden Tag
Münsterkirchplatz: Mo.-Sa.: 11 – 20 Uhr, So.: 14 – 20 Uhr
Gänsemarkt: 11 – 21 Uhr, jeden Tag
Alter Markt / Neuer Markt: Mo.-Mi.: 11 – 21 Uhr, Do.-Sa.: 11 – 22 Uhr

* Sonntags an allen Ständen von 14 bis 21 Uhr (außer Münsterkirchplatz)
* An den verkaufsoffenen Sonntagen (6. und 27. Dezember) öffnen alle Stände bereits um 12 Uhr
* Heiligabend bis 14 Uhr geöffnet

http://www.weihnachtsmarkt-herford.de/

HerfordWenn das Weihnachtslicht am Montag vor dem 1. Advent eröffnet wird, dann verwandelt sich Herfords Innenstadt alljährlich in ein buntes Lichtermeer. Die festlich beleuchtete Innenstadt begeistert die Besucher immer wieder aufs Neue und lädt zum Einkaufsbummel, Schauen und Genießen ein. Doch nicht nur die Augen erfassen die Atmosphäre, auch die anderen Sinne sind gefordert, sich auf die kommende Weihnacht einzulassen: Die vertrauten Gerüche von gebrannten Mandeln, Kräuterbonbons, Glühwein oder Eierpunsch locken Genießer und Flaneure.

Bild: ©weihnachtsmarkt-herford.de

Bad Driburg:

30. November – 3. Dezember

Öffnungszeiten:
Donnerstag + Freitag: ab 15 Uhr
Samstag + Sonntag: ab 11 Uhr
Freitag ab 16.30 Uhr Martinsumzug an der Kirche St. Peter und Paul am Alten Markt
Sonntag 13 – 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag
BadDriburgDer Duft nach Lebkuchen, gebrannten Mandeln und Glühwein umrahmt von weihnachtlicher Musik. Der Bad Driburger Adventsmarkt, der vom Werbering Bad Driburg e.V. und der Bad Driburger Touristik GmbH veranstaltet wird, präsentiert sich in diesem Jahr rund um das erste Adventswochenende vom 30. November bis 3. Dezember in besonders sinnlicher Atmosphäre und Gemütlichkeit. Zahlreiche kunsthandwerkliche Hütten und Stände laden mitten im Herzen der Stadt zum vorweihnachtlichen Bummel ein. Für einen warmen Bauch sorgen verschiedene Glühwein- und Gastronomiestände mit besonderen Spezialitäten. Für eine gemütliche Atmosphäre sorgen wie schon in den Vorjahren zahlreiche Tannenbäume, die zusammen mit der weihnachtlichen Beleuchtung eine heimelige Stimmung auf den Adventsmarkt zaubern.

Bild: ©Bad Driburger Touristik GmbH

Höxter:

30. November – 23. Dezember
(10.Dezember verkaufsoffen)

Öffnungszeiten:
Montags bis Samstags: 11 – 19 Uhr
Sonntags: 14 – 18 Uhr
(4.12. schon ab 13 Uhr, 24.12. nur bis 13 Uhr)

http://www.werbegemeinschaft-hoexter.de/

Zur „Höxteraner Weihnachtszeit“ lädt der Weihnachtsmarkt in Höxter auch in diesem Jahr ein. An den Buden auf dem Marktplatz werden weihnachtliche Waren sowie kulinarische Spezialitäten angeboten. An den Wochenenden rundet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm vom Puppentheater bis zum Weihnachtskonzert den Weihnachtsmarkt in Höxter ab. Die Höxteraner Einzelhändler beteiligen sich am 2. Advent mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Der Weihnachtsmarkt in Höxter beginnt jedes Jahr am Donnerstagabend vor dem 1. Advent und endet am Tag vor Heiligabend.

 

Bad Salzuflen:

29.November – 30.Dezember
(25.Dezember geschlossen, 10. Dezember verkaufsoffen)

Öffnungszeiten:
täglich von 12 – 21 Uhr
24.12.: 10 – 14 Uhr

http://www.badsalzufler-weihnachtstraum.de/

BadSalzuflenZur Weihnachtszeit findet sich im Herzen der historischen Altstadt ein Krippendorf mit reich verzierten Holzpavillons. Die Stadt ist mit unzähligen Lichtern geschmückt, im Krippendorf auf dem Salzhof sind lebende Tiere und loderndes Kaminfeuer zu finden, dazu kommen die vielen Weihnachtshäuschen mit Kunsthandwerk, Glühweinduft und kulinarischen Köstlichkeiten.

Mittendrin ragt die große Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge mehr als zehn Meter in die Höhe. Unter den großen Flügeln drehen sich die traditionellen Figuren auf drei Etagen, unten wird Heißes zum Aufwärmen ausgeschenkt.

Bild: ©badsalzufler-weihnachtstraum.de

Bad Oeyenhausen:

27. November – 30. Dezember
(17. Dezember verkaufsoffen 13 – 18 Uhr)

Öffnungszeiten:
täglich von 11 bis 21 Uhr

http://www.weihnachtsmarkt-badoeynhausen.de/

BadOeyenhausenDie offizielle Eröffnung findet am 27. November um 18.30 Uhr auf der beliebten Eislaufbahn statt. Der Startschuss, um sich im Anschluss selbst auf die 375 qm große Eisfläche zu wagen oder die schön dekorierten Hütten am Inowroclaw-Platz und in der Innenstadt zu bewundern.

Neben den zahlreichen Höhepunkten und Aktionen steht natürlich der Weihnachtsmarkt selbst im Mittelpunkt. Der Duft von Lebkuchen und gebrannten Mandeln, von gebratenen Äpfeln, Vanilleplätzchen und Glühwein zieht die Besucher seit Jahrzehnten in ihren Bann und lässt den Weihnachtsmarkt zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt werden. An rund 25 Gastronomieständen und Glühwein-Buden ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Und die liebevoll geschmückten Kunsthandwerker-Hütten präsentieren alles was man braucht, um den Lieben eine Freude zum Fest zu bereiten. Wer hier nicht fündig wird, hat die Einzelhändler der Innenstadt direkt vor der Nase und kann sich gutgelaunt in das Shopping-Vergnügen stürzen.

Bild: ©weihnachtsmarkt-badoeynhausen.de/impressionen.php

Lübbecke:

6. – 10. Dezember

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag: 15.00 bis 20.00 Uhr
Samstag: 11.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag: 12.00 bis 20.00 Uhr

http://www.luebbecke.de/Freizeit-Tourismus/Veranstaltungen/Weihnachtsmarkt-L%C3%BCbbecke.php?object=tx,2373.2&ModID=11&FID=2373.20399.1&NavID=522.25&La=1&sfreg=1

LübbeckeZur zweiten Adventswoche verwandelt sich die Lübbecker Innenstadt in einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt. Adventlich geschmückte Geschäfte und zahlreiche Anbieter, die zum Weihnachtsmarkt kunsthandwerkliche Geschenkideen, Handarbeiten und vieles mehr anbieten, machen Lust zu bummeln und zu stöbern. Weihnachtliche Gaumenfreuden und heiße Getränke laden zum gemütlichen Verweilen ein und runden einen erlebnisreichen Besuch in der Lübbecker Innenstadt ab.

Bild: ©Lübbecke Marketing e.V.

Minden:

28. November – 30. Dezember
(25. Dezember geschlossen)

Öffnungszeiten:
Montags bis Mittwochs: 11 – 20 Uhr
Donnerstags bis Samstags: 11 – 21 Uhr
Sonntags: 13 – 20 Uhr
(24.12.: 11 – 14 Uhr, 26.12.: 13 – 20 Uhr)

MindenWeihnachtsschmuck & Lichterglanz halten Einzug und schaffen zauberhafte Atmosphäre. Freuen Sie sich auf die beliebte Kunsthandwerkermeile mit Angeboten für alle Preis- & Altersklassen, weihnachtliche Überraschungen und Kulinarisches von Glühwein bis zu Weihnachtskipferl. Karussells und Ponyreiten machen den Bummel zum Erlebnis für die ganze Familie.

Bild: ©Minden Marketing GmbH

Paderborn:

27. November – 23. Dezember

Öffnungszeiten:
Sonntag bis Donnerstag: 11 bis 21 Uhr
Freitag + Samstag: 11 bis 22 Uhr

https://www.paderborn.de/microsite/weihnachtsmarkt/index.php

PaderbornStrahlender Mittelpunkt ist der Paderborner Dom mit seinem 92 Meter hohen Turm, der auch in diesem Jahr trotz Bauarbeiten mit modernster LED-Technik ins richtige Licht gesetzt wird.

Das gesamte Areal zwischen Dom, Gaukirche und Schildern bezaubert durch prachtvolle Lichtinszenierungen. Wer sich dem Weihnachtsmarkt aus Richtung Westerntor nähert, wird bereits dort mit weihnachtlicher Dekoration in den Bäumen und am Brunnen begrüßt. Einzigartig ist die „Sternengasse“, die mit bis zu sechs Meter großen Sternen-Ensembles den Weg vom Rathaus zum Dom erleuchtet. Neu ist die stimmungsvolle Beleuchtung in der Rosenstraße. Sie orientiert sich an der im vergangenen Jahr am Kamp erstmals installierten Weihnachtsbeleuchtung.

Bild: ©Stadt Paderborn

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare sind geschlossen.