Warnsystem KATWARN

Kreis Paderborn. Besser informiert und schneller gewarnt sein: Das kommunale Warn- und Informationssystem KATWARN gibt es ab sofort auch als App für Android-Smartphones.

Ende Mai hatte Landrat Manfred Müller den offiziellen Startschuss für das neue Warnsystem für den Kreis Paderborn gegeben. KATWARN ermöglicht es den Behörden, den Bürgerinnen und Bürgern in Gefahrensituationen und Katastrophenfällen Warnungen und Verhaltenshinweise direkt auf ihr Handy zu schicken. Die Feuertaufe hat das System bereits bestanden. Aufgrund eines technischen Defekts fiel am 1. Juni in der Kreisleitstelle vorübergehend der Notruf 112 aus. Jene über 500 Bürgerinnen und Bürger des Kreises Paderborn, die sich bereits bei KATWARN angemeldet hatten, erhielten exakt um 13:15 Uhr direkt auf ihr Handy die Meldung: „Landkreis Paderborn meldet: Warnung, Notruf 112 ausgefallen, gültig ab sofort, für PLZ (z.B.) 33102, bei Bedarf Notruf 110 wählen. Auch die Entwarnung kam direkt aufs Handy: KATWARN-Nutzer erfuhren umgehend und direkt per Knopfdruck aus der Kreisleitstelle mit Sitz in Büren-Ahden, dass der Notruf wieder geht. „Es hat funktioniert“, so die Bilanz von Landrat Manfred Müller. 10 Notrufe seien in der Zeit bei der Polizei eingegangen.

KATWARN ist ein Warnsystem, das nicht nur darüber informiert, wo es welche Gefahren gibt. KATWARN gibt vielmehr auch Hinweise, was in dieser Situation zu tun ist. Diese Warnungen und Verhaltenshinweise nützen natürlich nur dann, wenn sie die betroffenen Menschen auch wirklich erreichen. Wer die kostenlosen, behördlichen Warnungen des Kreises Paderborn direkt auf sein Handy bekommen möchte, kann sich anmelden: Die kostenlose KATWARN-App steht ab sofort für Android-Smartphones (ab Version 2.3.3) sowie bereits seit letztem Jahr für das iPhone (ab iOS 5) in den App-Stores zur Verfügung. Per SMS erfolgt die Anmeldung über die Servicenummer 0163 – 755 88 42 unter der Angabe des Stichworts KATWARN und Eingabe der Postleitzahl des Wohnorts. Optional kann man sich auch zusätzlich per E-Mail warnen lassen.

Infos unter www.kreis-paderborn.de.

Weitere Informationen zur Anmeldung und den Orten, wo KATWARN bereits eingeführt wurde, unter www.katwarn.de und www.katwarn.de/app

Hintergrund:

Entwickelt wurde KATWARN von den Forschern des Fraunhofer-Instituts FOKUS, die das System bereits in Städten wie Berlin und Hamburg und einigen Landkreisen Nordrhein-Westfalens erfolgreich eingeführt haben. Die technische Plattform stellt die Westfälische Provinzial Versicherung gemeinsam mit dem Verband öffentlicher Versicherer und der CombiRisk GmbH kostenlos zur Verfügung. Für die Einführung und den Betrieb sowie für das Versenden der Kurznachrichten übernimmt der Kreis Paderborn die Kosten. Bis auf die einmalige Anmeldung ist KATWARN für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos. Und: Die registrierten Postleitzahlen, Telefonnummern für die SMS und ggf. E-Mail-Adressen werden an getrennten Orten gespeichert und können aufgrund der anonymen Anmeldung keiner Person zugeordnet werden. Die Ortungsfunktion der Smartphone-Apps führt keine Historie. Kurzum: Der Datenschutz ist gewährleistet.

Alle KATWARN-Warnungen sind postleitzahlengenau und enthalten wichtige Verhaltenshinweise. Zum Beispiel: „Bombenfund – Warnung der Feuerwehr, gültig ab sofort, für PLZ xyz, öffentliche Plätze verlassen, Fenster geschlossen halten.“ Zusätzlich erhalten Nutzer der KATWARN-App deutschlandweite Warnungen über „extreme Unwetter“ durch den Deutschen Wetterdienst (DWD).

So funktioniert KATWARN:

Für Warnungen per SMS:

SMS an die Servicenummer 0163 – 755 88 42:

Beispiel: Für „33102 Paderborn“ lautet der Text der SMS: KATWARN 33102

Für Warnungen per SMS und E-Mail:
Wer zusätzlich zur SMS eine Warnung per E-Mail wünscht, gibt noch seine E-Mail-Adresse ein:

Beispiel für Hans Mustermann mit der E-Mail-Adresse hans.mustermann@mail.de, wohnhaft in 33102 Paderborn: Einzugeben ist

KATWARN 33102 hans.mustermann@mail.de

Abmeldung:

Der einzugebende Text lautet: KATWARN AUS

Außer den üblichen SMS-Gebühren des Mobilfunkanbieters für die einmalige SMS-Anmeldung bei KATWARN – und gegebenenfalls für die Um- beziehungsweise Abmeldung – ist der Warndienst kostenfrei.

Bildunterzeile:

KATWARN_Android_Heyde_300dpi_18x12cm_keine_Warnung.jpg:

Hier ist alles im grünen Bereich: Es liegt keine Warnung vor – Die KATWARN-App gibt es ab sofort auch für Android-Smartphones.

Quelle: © Matthias Heyde/ Fraunhofer FOKUS