Wanderausstellung zum Jubiläum der Heinrich Hertz-Stiftung

Paderborn. Die Fotoausstellung FORSCH wird vom 6. bis 28.9.2012 in der Universitätsbibliothek zu sehen sein und dann in weiteren Hochschulen in Nordrhein-Westfalen Station machen. Sie kann während der Öffnungszeiten der UB besucht werden: Mo bis Fr: 7.30-24.00 Uhr, Sa bis So: 9.00-21.00 Uhr.

Foto (Jörg Reich): Fachhochschulkurs

Mit der Wanderausstellung FORSCH feiert die Heinrich Hertz-Stiftung ihr 50-jähriges Jubiläum im letzten Jahr. Aus diesem Anlass schrieb sie einen Gestaltungswettbewerb für kreative Plakatmotive aus. Die Aufgabe wurde in einem Kurs des Fachbereichs Design von Prof. Wilfried Korfmacher an der Fachhochschule Düsseldorf im Wintersemester 2010/2011 bearbeitet.

Foto (Michael Lübke), von links: Alexandra Zackiewicz (1. Preis), Constanze Pfleiderer (2. Preis), Svenja Schulze, NRW-Wissenschaftsministerin, Mycha Schekalla (3. Preis) und Prof. Wilfried Korfmacher, Fachhochschule Düsseldorf, Fachbereich Design

Die Heinrich Hertz-Stiftung fördert den akademischen Austausch mit Stipendien für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Nordrhein-Westfalen und aller Welt. Das Besondere daran: Es gibt keine Begrenzungen auf bestimmte Länder, es gibt keine Einschränkungen in fachlicher Hinsicht, und auch begabte Studierende in der Schlussphase ihres Studiums sind zugelassen. Eine Bedingung bürgt für die Qualität der Anträge: Man kann sich nicht selbst bewerben, sondern benötigt dazu einen „Paten“ sowie zwei weitere Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler.

Die Heinrich Hertz-Stiftung ist eine Einrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen. Gegründet wurde sie auf Initiative des Westdeutschen Rundfunks. Mit dem Namensgeber wird einer der größten deutschen Forscher gewürdigt, dessen Werk wesentlich zur Grundlage der modernen Nachrichtenübertragung beigetragen hat und damit für internationalen Dialog steht.