Vorlesewettbewerb der Stadt Detmold

Die Sieger des Wettbewerbes. Foto: Stadt Detmold

Die Sieger des Wettbewerbes: Max Cosimo Liebe, Theresa Tadday und Maja Machalke zusammen mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Christ-Dore Richter. Foto: Stadt Detmold

Detmold. Nach fast zweieinhalb Stunden harter Arbeit für die Schülerinnen und Schüler als auch für die Juroren stand die Entscheidung beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der Detmolder Grundschulen fest: Max Cosimo Liebe wird zusammen mit Theresa Tadday und Maja Machalke die Stadt Detmold beim Kreisentscheid vertreten. Die stellvertretenden Bürgermeisterin Christ-Dore Richter überreichte am vergangenen Donnerstag den drei strahlenden Stadtsieger nach dem Wettbewerb in der Stadtbücherei Detmold ihre Siegerurkunden.

In der ersten Runde, in der die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen bekannten Text vorlesen durften, hatte sich Max, der die Weerthschule besucht, für eine Textstelle aus Astrid Lindgrens „Brüder Löwenherz“ entschieden. Theresa, von der Hasselbachschule, stellte Christine Nöstlingers Buch „Am Montag ist alles anders“ vor und Maja, die auf die Grundschule in Heiligenkirchen geht, hatte sich eine Textpassage aus Uwe Timms Buch „Rennschwein Rudi Rüssel“ ausgesucht.

Danach folgte dann die zweite Runde, nun hatten die Schülerinnen und Schüler einen Fremdtext vor sich liegen: „Dummie, die Mumie außer Rand und Band“ von Tosca Menten. Max gefiel diese Geschichte dann so gut, dass er sich das Buch gleich nach dem Wettbewerb in der Stadtbücherei ausleihen musste.

Alle Schulsieger bekamen vom Freundeskreis der Stadtbücherei Detmold e.V. das Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ geschenkt. Nun dürfen Max, Theresa und Maja beim Kreisentscheid ihr Können noch einmal unter Beweis stellen.

Weitere Informationen werden auch auf der facebook-Seite der Stadtbücherei Detmold veröffentlicht.