Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold spendet 5.000 Euro

Paderborn./Höxter./Detmold. Aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums hat die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold dem Schülerlabor coolMINT Paderborn 5.000 Euro gespendet. Damit soll der weitere Ausbau der Oberstufenmodule und die Begeisterung für die MINT-Fächer bei Oberstufenschülern unterstützt werden.

Mit Hilfe der Volksbank wird die Ausstattung des Schülerlabors für die Betreuung von Facharbeiten und Projektkursen in den Modulen Physik, Chemie und Elektrotechnik vorangetrieben, wodurch ein Zeichen der guten Zusammenarbeit zwischen Universität und Volksbank gesetzt wird. Dr. Friedrich Keine von der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold sieht dieses Projekt als gutes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Gymnasien und der Universität. Die Gewässeruntersuchung „Projekt Rothebach“ des Reismanngymnasiums kann nur in Kooperation mit dem Schülerlabor coolMINT Paderborn zügig in Angriff genommen werden.

Schulen, Kinder und Jugendliche bekommen durch das Schülerlabor einen umfassenden und interdisziplinären Einblick in die Zusammenhänge der sogenannten MINT-Fächer. So wurden in den vergangenen Jahren durch das Schülerlabor in Kooperation mit Schulen (Studien/Facharbeiten) viele Projekte vorangetrieben. „Die Unterstützung des Schülerlabors seitens der Wirtschaft sowie die Begeisterung für MINT-Fächer ist enorm wichtig für die Gesellschaft und natürlich auch für die Universität Paderborn“, sagte Prof. Dr. Nikolaus Risch, Präsident der Universität Paderborn.

Die angebotenen Oberstufenmodelle in der Universität dienen auch als Werbung für die MINT-Fächer und den Studienstandort Paderborn. Dass hier die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold einen Beitrag leistet, zeigt wie wichtig den Unternehmen der Region die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses ist.

Bild: Universität Paderborn