Unternehmensgruppe Seidensticker legte Ende 2013 kräftig zu

SeidenstickerBielefeld. Die Unternehmensgruppe Seidensticker legte Ende 2013 im eigenen Retail noch einmal kräftig zu und startete im November mit einem Umsatzplus von 15,3 % zum Vorjahr sehr erfolgreich ins dritte Quartal (ab 1.11.2013). Nachdrücklich gewinnt das Traditionshaus durch die stärkere Etablierung der Monolabel-Stores. „Wir besinnen uns heute deutlich auf die Stärke und hohe Bekanntheit unserer Marken sowie die exzellente Qualität unserer Produkte“, so Kevin Ziegler, Head of Retail. Zudem führt die Fokussierung auf die Kernmarken sowie die noch klarere Strukturierung nach Segmenten, Modegrad, Schnittführung und Preislagen zum Erfolg. Der Umsatz auf vergleichbarer Fläche erhöhte sich im November 2013 um 9,8 %.

Stark zeigte sich der Retail zudem im Folgemonat Dezember 2013 und schloss mit 10,9 % mehr Umsatz als im Vorjahr ab (flächenbereinigt 3,8 %). Damit entwickeln sich die vergleichbaren Umsätze der eigenen Stores bei Seidensticker deutlich besser als der gesamte deutsche Modemarkt, dessen Umsätze, laut der Fachzeitschrift „Textilwirtschaft“, im November 2013 bei +5 % und im Dezember 2013 bei -4 % lagen. Wie der Trend zeigt, wird auch der Januar 2014 mit einem weiteren Wachstum im Retail abschließen.

Der mehrfach ausgezeichnete Web-Shop von Seidensticker ist darüber hinaus im Aufwind. Hier kletterten die Netto-Umsätze im November 2013 um 151 % im Vorjahresvergleich nach oben. Im Dezember 2013 setzte sich dieses Wachstum mit 134 % (Vergleich Dezember 2012) fort.

„Unsere Strategie in den Retail zu investieren, trägt Früchte und die steigenden Umsätze bestätigen unseren eingeschlagenen Weg. Wir sehen in diesem Bereich sehr großes Potenzial, das wir 2014 konsequent und noch intensiver ausschöpfen werden“, so Frank Seidensticker, der als geschäftsführender Gesellschafter dem Retail vorsteht.

Über die Seidensticker Gruppe:
Die Unternehmensgruppe Seidensticker gehört nach eigenen Angaben heute zu den Top Drei der größten Hemdenhersteller weltweit. Das 1919 in Bielefeld gegründete Unternehmen beschäftigt international ca. 1.800 Mitarbeiter. Neben den Eigenmarken Seidensticker, Schwarze Rose, Jacques Britt, Dornbusch, Lorenzo Calvino und Redford hält das Unternehmen auch die Masterlizenz für camel active sowie Lizenzen für u.a. Bogner und Arrow. Insgesamt fertigt die Gruppe ca. 15 Millionen Teile im Jahr. Das Unternehmen ist zu 100 % im Familienbesitz.

Foto: Unternehmensgruppe Seidensticker