„Unter die Haube geschaut“-Einblicke in die Arbeit am LWL-Preußenmuseum

Minden . Wer wissen möchte, was an preußischer Geschichte in Westfalen heute noch sichtbar ist und mit welchen Ereignissen, Personen und Objekten das verbunden ist, kann ab sofort sieben Videoclips aus dem zukünftigen LWL-Preußenmuseum in Minden online ansehen.
Wer nicht warten möchte, bis der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) das Museum 2021 eröffnet, kann bereits jetzt „unter die Haube schauen“ und dabei einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das Museumsteam hat sieben Videoclips gedreht, die Einblick in die Museumsarbeit geben.

Museumsleiterin Dr. Sylvia Necker radelt durch die noch leeren Ausstellungsräume im LWL-Preußenmusum Minden. Video Still. Foto: LWL

Museumsleiterin Dr. Sylvia Necker radelt durch die noch leeren Ausstellungsräume im LWL-Preußenmusum Minden. Video Still.
Foto: LWL

Neugierige können beispielsweise mit der Museumsleiterin Dr. Sylvia Necker durch die noch leeren Ausstellungsräume radeln oder mit Kurator Carsten Reuß ein kaiserliches Tellergericht genießen. Die Videos verraten, warum ein Baucontainer auf dem Museumsvorplatz steht und gehen der Frage nach: Wie klingt eigentlich Preußen?

Die Videos sind über die Website des LWL-Preußenmuseums abrufbar:
http://www.lwl-preussenmuseum.de

Ober über den YouTube Kanal des Museums:
https://www.youtube.com/channel/UCWnvma6JeoEHucsdEQ9ylAA

 

logo.png