Universität Paderborn: Auszeichnung herausragender Studienarbeiten

25. Preisverleihung, Auszeichnung herausragender Studienarbeiten

Von links: Annette Brüseke, die Preisträgerinnen und -träger 2012 Stefanie Boettcher, Wilhelm Klat, Kathrin Tigges, Simon Boxnick und Dr. Conrad Schulze-Bentrop sowie Prof. Dr. Martin Schneider. (Nicht auf dem Foto: die Preisträgerinnen Lea Evers und Nadja Maraun)

Paderborn. Sieben herausragende Studienarbeiten, die in den Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn entstanden sind, wurden in diesem Jahr mit dem so genannten UGO-Preis ausgezeichnet. Die Unternehmergruppe Ostwestfalen (UGO) stiftet den Preis nun schon seit 1988. Das Jubiläum der 25. Preisverleihung begingen die Unternehmergruppe und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn mit vielen Gästen im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am Donnerstag, dem 27. September im neuen Gebäude „Zukunftsmeile 1“ an der Fürstenallee.

In diesem Jahr erhielten Wilhelm Klat, Lea Evers, Simon Boxnick und Stefanie Boettcher den UGO-Preis für ihre Masterarbeiten. Nadja Maraun und Kathrin Tigges wurden für ihre Bachelorarbeiten und Dr Conrad Schulze-Bentrop wurde für seine Dissertation ausgezeichnet. Die Themen der prämierten Arbeiten, die in der Preisverleihung kurz vorgestellt wurden, reichen von der Bedeutung sozialer Normen über die Unternehmensbewertung bis hin zu einer neuen Datenauswertungsmethode in der Managementforschung.

In seinem Grußwort erinnerte Prof. Dr. Heinrich Kürpick, Ehrenvorsitzender der UGO, daran, dass der Preis im Jahr 1988 ausgelobt worden war, um Unternehmenspraxis und universitäre Forschung stärker miteinander zu verbinden. Prof. Dr. Martin Schneider, Universität Paderborn, Vorsitzender der Vergabekommission, dankte der UGO für die langjährige Unterstützung und stellte die Bedeutung der Auszeichnung für die Fakultät heraus. „Der UGO-Preis ist ein Ausweis der spannenden und fundierten Forschungsarbeit unserer jungen Leute“. Annette Brüseke, Vorsitzende der UGO, leitete die Preisverleihung und überreichte die Urkunden an die sieben diesjährigen Preisträgerinnen und -träger, die sich über die ideelle Auszeichnung und über ein Preisgeld freuen können.

Foto: Universität Paderborn, Simon Eisele