Über 50 Studierende nutzen „Kickstart“ ins Studium

Sommerakademie Physik..Paderborn. Mit Rekordbeteiligung startete am Montag die vierte Sommerakademie Physik an der Universität Paderborn: 55 Studierende wollen die Chance nutzen, in den nächsten sechs Wochen ihre erste große Physik-Vorlesung zu hören. Mit spannenden Experimenten, Vorlesungen und Übungen erlernen sie die wichtigsten Begriffe der Mechanik und Wärmelehre vom freien Fall über die Aerodynamik stromlinienförmiger Körper bis hin zur Wirkungsweise von Diesel- und Otto-Motoren. „Unsere neuen Studierenden bekommen einen guten Einblick ins Studium und die Abläufe des Unibetriebes“, sagt Dr. Uwe Gerstmann, Organisator und Dozent der Sommerakademie 2013: „Und dem zu erwartenden Andrang durch den doppelten Abiturjahrgang zum Semesterbeginn können sie damit einen kleinen Schritt voraus sein.“

Eine Einführung in die an die jeweiligen Experimente angepasste Mathematik, eine Exkursion zur Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig und ein Kanu-Ausflug auf der Lippe runden das Programm ab. „Gerade bei unseren Social Events können unsere Teilnehmenden erste Kontakte zu Studierenden höherer Semester und den Dozenten der Physik knüpfen“, sagt Privatdozent Dr. Alexander Pawlis, der gemeinsam mit Dr. Simone Sanna, Matthias Witte und Simone Lange das Team der Sommerakademie komplettiert.

Die Sommerakademie ermöglicht es Abiturientinnen und Abiturienten, erste Studienerfahrungen bereits vor Beginn des Wintersemesters zu sammeln und so ihren ersten Leistungsnachweis im Bachelorstudiengang Physik zu erwerben. Informationen unter: http://physik.upb.de/sommerakademie.

BU: Über 50 Studierende und ihre Dozenten starteten an der Universität Paderborn in die Sommerakademie Physik. (Fotos: Universität Paderborn, Heike Probst)