Themenwoche „Demenz“

Bielefeld-Eckardtsheim. Vom 22. bis 26. Oktober veranstaltet das Haus Elim im Semmelweisweg 3 in Bielefeld-Eckardtsheim eine informative, bunte Woche rund um das Thema „Demenz“. Das Haus Elim ist eine Betheler Altenhilfe-Einrichtung, in der auch Menschen mit einer fortgeschrittenen Demenz leben.Auf dem Programm steht unter anderem ein Fachvortrag der früheren MTV-Moderatorin und Regisseurin Sophie Rosentreter. Sie stellt am 26. Oktober von 16 bis 17 Uhr ihr Projekt „Die Methode ‚Ilses weite Welt‘ – ein Koffer voller Möglichkeiten“ vor. Die Frage „Ist das jetzt Demenz?“ beantwortet Rüdiger Noelle von der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld-Bethel in einem Vortrag am 25. Oktober ab 17 Uhr.

Mit der Kunstausstellung „So will ich leben, wenn ich alt bin“ wird die Woche am 22. Oktober um 16 Uhr eröffnet. Zu sehen sind unter anderem kleine Wohnmodelle, die Bewohnerinnen und Bewohner in Holzkästen gestaltet haben. Die Laudatio hält der Bielefelder Künstler Ulrich Horaczek. Für alle, die sich gerne selbst kreativ betätigen wollen, gibt es an drei Tagen die offene Kunstaktion „Mensch, Alter“.

Am Dienstag, 23. Oktober, findet von 14.30 bis 16 Uhr ein Kaffeetrinken in der Cafeteria statt. Um 17 Uhr steht die Alzheimer Gesellschaft Bielefeld mit der Lesung „Der alte König in seinem Exil“ auf dem Programm. Am 24. Oktober gibt es von 10 bis 11 Uhr einen offenen Demenz-Gottesdienst mit Pastorin Gitte Höppner.

Während der Themenwoche sind Fachleute aus dem Haus Elim auch zu Gast im Hans-Ehrenberg-Gymnasium und informieren die Schüler dort unter dem Motto „Unterricht mal anders“ über Demenz.

Weitere Informationen: Lars Kozian, Tel. 0521 144-1888