Tag der Gärten und Parks mit Illumination und Lesungen

Foto: Stadt Detmold

Foto: Stadt Detmold

Detmold. Ins Leben gerufen vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe, hat sich der Tag der Gärten und Parks inzwischen in Westfalen und Lippe zu einer festen Einrichtung entwickelt. Am zweiten Wochenende im Juni gewähren viele Städte ebenso wie private Eigentümer einen Blick in besondere Gärten und Parks in der Region. Initiiert vom Fachbereich Stadtentwicklung, bieten in Detmold der Palaisgarten am Samstagabend und die Parklandschaft Friedrichstal am Sonntagvormittag zusätzliche Attraktionen. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

„Licht an!“ heißt es Samstagabend um 21.30 Uhr im romantischen Palaisgarten. Mit Einbruch der Dämmerung werden die historischen Wasserspiele illuminiert. Zeitgleich startet am Treffpunkt „Delphinbrunnen“ neben dem rechten Seitenflügel des Palais’ ein geführter Rundgang, vorbei an der Großen Fontäne und den beiden Kaskaden.

Auf „Spurensuche“ begibt sich am Sonntag um 11.30 Uhr die „VHS-Detmolder Leselust“ in der Parklandschaft Friedrichstal. Detmolder Persönlichkeiten stellen interessante Bücher an interessanten Orten vor. Gelesen und erzählt wird an vier Stationen entlang der Promenade. Treffpunkt ist an der Ameide vor dem Lippischen Landesmuseum. Da jeweils nur wenige Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stehen, sollte bei Bedarf ein Kissen oder ein Hocker mitgebracht werden.