Straßensperre wegen Krötenwanderung

Bielefeld (bi). Mit den ersten wärmeren Tagen beginnt die Laichwanderung der  Amphibien. Ab der Dämmerung sind Kröte, Frosch und Molch bei milden  Temperaturen und ausreichender Feuchtigkeit zu ihren Geburtsgewässern  unterwegs, um dort für Nachwuchs zu sorgen.

Der Umweltbetrieb beginnt daher zum Schutz der Tiere ab Mittwoch, 11. März,  mit ganztägigen Vollsperrungen an folgenden Straßen: Bokelstraße  (Brackwede), Poetenweg (Dornberg), Belzweg (Jöllenbeck), Jagdweg  (Stieghorst) und Promenade/Furtwängler Straße auf der Höhe Brands Busch. Die  Zufahrt zu Verkehrsinstitut und Hotel für Gäste und Anlieferverkehr ist aber  jederzeit möglich.

Ab Freitag, 13. März, wird eine Nachtsperre von 19.00 bis 6.30 Uhr am  Quellenhofweg (Gadderbaum) eingerichtet. Die Buslinie 121 kann passieren,  das AST-Taxi kann die Haltestelle Quellenhof aber nicht anfahren, die  nächsten Haltestellen sind „Lindenhof“ oder „An der Rehwiese“.

Die Sperrungen werden vom Umweltbetrieb für eine Dauer von etwa vier bis  fünf Wochen in der Hauptwanderzeit der Amphibien errichtet und erfolgen mit  abschließbaren Pfosten. Im Notfall können sie von den Rettungsdiensten  geöffnet werden. Alle Grundstücke sind stets von einer Seite aus erreichbar,  entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert.

Das Umweltamt bittet die Anlieger der gesperrten Bereiche um Verständnis und
Unterstützung. Nähere Informationen unter Tel. 0521 51-2264 oder unter dem
Suchbegriff „Krötenwanderung“ auf www.bielefeld.de.