Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe

Gütersloh. Ihr Einsatz hat sich gelohnt. Stolze 26.746 Euro haben rund 2.500 Schülerinnen und Schüler im vergangenen Jahr im Rahmen des Projektes „Gütersloh engagiert“ gesammelt. Statt die Schulbank zu drücken, haben sie einen Tag lang ehrenamtlich gearbeitet. Profitiert haben davon die teilnehmenden Gütersloher Schulen, denen nun die Hälfte der Spendensumme überreicht wurde. Die verbleibenden 13.373 Euro wurden unter elf soziale Projekte aufgeteilt.
23 Bewerbungen um die Spendengelder gingen im vergangenen Jahr beim Jugendparlament ein. Die Jury befand elf Einrichtungen als besonders förderungswürdig und teilte den Betrag von gut 13.000 Euro Cent für Cent auf. Die höchste Summe ging an die Stadtbibliothek, die die 3.600 Euro für den Sommerleseclub an neun Gütersloher Schulen einsetzen möchte. Einen Scheck über 2.000 Euro überreichten die Jupa-Sprecher Nahir Aslan, Matthis Haverland und Nathalie Hark dem Verein Toy Run for Kids. Mit diesem Geld soll der Kinderspielplatz am Frauenhaus renoviert werden. Strahlende Gesichter gab es bei der Spendenübergabe auch bei den Vertretern der Gütersloher Faltbootgilde, dem Evangelischen Kindergarten Epiphanias und dem Arbeiterwohlfahrt Kreisverband: Sie erhielten jeweils Beträge über 1.000 Euro.
„Wir möchten mit dem Geld eine neue Rutsche bauen“, sagte Jonas von der Grundschule Nordhorn, der stolz den Scheck über 750 Euro entgegennahm. Dank der Aktion „Gütersloh engagiert“ kann dieser Wunsch nun umgesetzt werden. Über weitere Spenden freuten sich außerdem der DRK-Kreisverband, die Grundschule Kattenstroth, der Caritasverband, der Förderverein der Weberei und die Grundschule Isselhorst.
„Ein besonderer Dank gilt den Schülern und Schülerinnen, die ihre Arbeitskraft in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt haben“, lobte Bürgermeisterin Maria Unger das Engagement der 2.500 teilnehmenden Schüler, „aber auch den Firmen, die im Rahmen von „Gütersloh engagiert“ Jobs zur Verfügung gestellt haben.“ Bereits zum sechsten Mal fand das Projekt im vergangenen Jahr statt, welches vom Fachbereich Jugend und Bildung der Stadt Gütersloh organisiert wurde. Finanziell unterstützt wird „Gütersloh engagiert“ von einem Stiftungsverbund, dem die Bürgerstiftung Gütersloh, die Familie-Osthushenrich-Stiftung, die Renate-Gehring-Stiftung und die Volksbank-Stiftung angehören. „Mit insgesamt 5.000 Euro seitens des Stiftungsverbunds werden alle laufenden Kosten abgedeckt“, erklärte Reinhold Frieling, Vorstandsmitglied der Volksbank Gütersloh, „so ist gewährleistet, dass alle Spenden eins zu eins sozialen Projekten zugute kommen.“
Foto: Scheckübergabe in der Volksbank: Zusammen mit Bürgermeisterin Maria Unger hält Jonas (Mitte) von der Grundschule Nordhorn stolz den Gesamtscheck über 26.746 Euro fest. Die Vertreter der geförderten Projekte sowie die teilnehmenden Schulen freuen sich über die Spenden aus dem Projekt „Gütersloh engagiert“.