Steuerungskreis tagte zum fünfzigsten Mal

Bielefeld. Der Steuerungskreis Stadtumbau Sennestadt hat jetzt zum 50. Mal seit seiner Gründung im Jahr 2007 getagt. Die regelmäßigen Treffen mit Vertretern der Sennestädter Politik, der örtlichen Wohnungswirtschaft, der Sennestadt GmbH und der Stadt Bielefeld dienen der kontinuierlichen Begleitung des Stadtumbauprozesses. Außerdem werden dort Entscheidungen der Bezirksvertretung Sennestadt zu Maßnahmen und Projekten des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Sennestadt vorbereitet. Daneben ist der Steuerungskreis Entscheidungsgremium für die Mittelvergabe des Verfügungsfonds.

In der Jubiläumssitzung wurde der Verfügungsfondsantrag „Spiel, Sport und Spaß“ einstimmig beschlossen. Inhalt des Antrages war ein sportlicher Wettbewerb zum Sennestadtfest. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hier zur aktiven Teilnahme eingeladen.

Neben dem Antrag zum Verfügungsfonds wurden auch die Inhalte des Aktionstages, der am Sonntag, 2. Juni, ab 11.00 Uhr auf dem Reichow-Platz stattfindet, erörtert. Auch hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger Sennestadts herzlich eingeladen. Außer den derzeitigen Entwicklungen rund um das Thema Stadtumbau Sennestadt geht es an diesem Tag auch um die aktuelle Diskussion zur Stadtbahnverlängerung nach Sennestadt. Ergänzt wird das Programm durch Musikdarbietungen. Darauf aufbauend folgen im Rahmen der Themenwoche vom 3. bis 7. Juni Veranstaltungen zu den einzelnen Themenbereichen.

Nähere Informationen rund um den Stadtumbau Sennestadt gibt das Bauamt telefonisch unter 0521 / 51-3224 beziehungsweise sind im Internet zu finden auf www.sennestadt-pavillon.de