Stebe mit erfolgreichem Auftakt bei den GWO

StebeGWOTimHildebrandtHalle(th). Cedrik-Marcel Stebe konnte sein Auftaktmatch gegen den topgesetzten Jimmy Wang aus Taiwan erfolgreich gestalten und zieht mit zwei gewonnenen Sätzen (6:2, 6:4) ins Achtelfinale der 21. Gerry Weber Open ein.

Ohne große Probleme bezwang der 22-jährige Mühlacker seinen Widersacher aus dem fernen Osten. Nachdem der erste Satz mit 6:2 locker gewonnen werden konnte, wurden die Nerven der Zuschauer im zweiten Satz schon mehr strapaziert. Wang brauchte seine Zeit um mit den harten Aufschlägen und gekonnten Rückhandschlägen des Deutschen zurecht zukommen, entsprechend locker gingen die ersten Punkte an Stebe.

Beim Stand von 4:1 schmetterte Stebe den entscheidenden Aufschlag zum 5:1 in die Maschen, konnte sich jedoch von der im Stadion aufkommenden Euphorie nicht zum direkten Satzgewinn tragen lassen. Wang entschied den folgenden Punkt knapp für sich, mehr ging dann im ersten Satz aber auch nicht mehr für den auf in der Weltrangliste Platz 152 stehenden Taiwanesen.

Folglich sah es nach einem klaren Sieg für Stebe aus. Der Beginn des zweiten Satzes verhieß auch Gutes. Nach einem sehr schönen Ballwechsel sicherte er sich die Führung zum 1:0, musste dennoch im Gegenzug den Ausgleich hinnehmen. Die vorläufige Führung zum 2:1 für Wang war entsprechend unglücklich, da der Deutsche zuvor schwierige Bälle für sich gewinnen konnte. Das Match verlief in der Folge weiter ausgeglichen, Wang konnte nach über einer Stunde Spielzeit auf 4:3 erhöhen.

Sei es dahin gestellt, ob es daran lag, dass die zahlreichen mitfiebernden Zuschauer Stebe bei jeder sich bietenden Möglichkeit mit frenetischem Applaus unterstützten, auf jeden Fall gab er im Schlussspurt keinen weiteren Punkt mehr ab. Entschlossen und energisch kämpfte er sich die Führung zurück  und sicherte sich seinen ersten Achtelfinaleinzug bei den Gerry Weber Open.

Foto: OWL Journal