Stadtarchiv sucht persönliche Erinnerungen an die 50’er Jahre in Lemgo

Lemgo. Das Stadtarchiv Lemgo zeigt ab dem 21. Juni 2017 eine Archivausstellung zu Lemgo in den 1950er Jahren. Dabei sollen Fotoaufnahmen, Zeitungsausschnitte und Dokumente aus den Beständen des Stadtarchivs präsentiert werden. Einen zentralen Bestand für die Ausstellung bildet das Fotoarchiv Hermann Walzer, das einen umfangreichen Fundus an Bildmaterial zu Lemgo in den 50’er Jahre bietet.

Daneben möchte das Stadtarchiv aber auch die persönlichen Erinnerungen der Lemgoerinnen und Lemgoer zur Sprache bringen, die sich mit zeittypischen Gegenständen verbinden. Interessant sind Objekte, die Bezüge zu Kindheit, Jugend, Schule, Freizeit, Musikgeschmack, Literatur, Wohnen oder Kleidung in den 1950er Jahren haben. Wenn Sie zu den Gegenständen noch eine kleine Geschichte wissen, dann wäre dies genau das Richtige für die Ausstellung. Beides würden wir ausstellen wollen. Aufgrund der begrenzten Präsentationsmöglichkeiten können wir aber nur kleine Objekte im Original präsentieren. Gerne nehmen wir aber Fotografien größerer Objekte für die Ausstellung auf. Bei Bedarf fertigen wir die Aufnahmen auch selbst an. Nach Ende der Ausstellung würden Sie die Originale natürlich wieder zurückerhalten.

Bei Interesse melden Sie sich bitte beim Stadtarchiv, gerne auch per E-Mail.