Sportwissenschaftler an der Universität Paderborn geehrt

Ehrende und Geehrte

Paderborn. An der Universität Paderborn Sportwissenschaft zu studieren lohnt sich. Das gilt einmal jährlich für ausgewählte Studierende ganz besonders, denn seit 1999 stiftet die Sparkasse Paderborn-Detmold den Preis der Sportwissenschaft. Der mit insgesamt 1.000 Euro dotierte Preis wurde jetzt für das Jahr 2012 an vier junge Wissenschaftler verliehen.

Aus dem Studienbereich Lehramt sind Kathrin Hahne und Corinna Petermeier Preisträgerinnen. Ihre Examensarbeit trägt den Titel „Die Einstellung von Jungen zum Tanz – eine qualitative und quantitative Analyse am Beispiel der Gesamtschule Elsen“ und hat damit einen sehr lokalen Bezug.

Rouven Meierjohann hat zum Thema „Angeln im Zeichen der Zeit – eine qualitativ-explorative Studie zu gesellschaftlichen Entschleunigungsprozessen im Bereich des Angelns“ geforscht, was die Jury ebenfalls überzeugt hat.

Im Studiengang Bachelor of Arts Angewandte Sportwissenschaft wurde Kristin Henkelmann ausgezeichnet. Ihre Arbeit trägt den Titel „Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Volkswagen AG – Differenzierte Betrachtung und Evaluation des Gesundheitschecks“.

Alle Preisträger zeichnen sich dadurch aus, dass sie im Studium auch überdurchschnittliches Engagement gezeigt haben.

Die Verleihung des Preises nahm Hans Laven, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Paderborn-Detmold, vor. Er lobte die „bemerkenswerte Aktualität und den Praxisbezug der behandelten Themen“.

Auch für sportliche Erfolge gab es im Rahmen der Feierstunde Lorbeeren. Geehrt wurden der Karatesportler Bernd Nowotzin, die Triathletin Katrin Hollendung sowie die Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf.

Im Rahmen der Feierstunde blickte Prof. Dr. Michael Weiß, Geschäftsführender Direktor des Departments Sport & Gesundheit, auf das erfolgreiche Jahr zurück. Kennzeichnend für das Department waren 2012 „der personelle Auf- und Umbruch sowie die räumliche Entspannung mit dem Bezug neuer Gebäude auf dem erweiterten Campus.“
Bild: Heiko Appelbaum