School Battle in der Bielefelder Arbeitsagentur

Arbeitsagentur Bielefeld

Berufsberaterin Kathrin van de Sand beantwortet die Fragen der Schüler der Theodor-Heuss-Schule

Bielefeld. Der School Battle der Bielefelder, Herforder und Salzuflner Schulen ging am 06. September in Bielefeld in den zweiten Tag. Dabei besuchten sie auch die Bielefelder Arbeitsagentur, um Informationen über den regionalen Arbeits- markt und Zukunftsberufe zu sammeln.„School Battle 2012“ – das ist das gemeinsame Konzept der CompetenzWerkstatt Beruf gGmbH und der CREOS Lernideen & Beratung GmbH für die Ausgestaltung der Berufsorientierungscamps an sechs Kooperationsschulen in Herford, Bad Salzuflen und Bielefeld. Diese sechs Schulen schicken im School Battle ein Recherche-Team ins Rennen. An drei Tagen haben die Schüler dann die Gelegenheit, Aufgaben zur vertieften Berufsorientierung zu bearbeiten und dabei Punkte für ihre Schule zu sammeln.
Zum Ende ihrer Schulzeit müssen Jugendliche eine bedeutsame Orientierungs- und Entscheidungsleistung erbringen. In unserem dynamischen Bildungs- und Beschäftigungssystem entstehen fast täglich neue Ausbildungsgänge, Studienangebote und Berufsfelder.

Der Zuwachs an Entscheidungsmöglichkeiten einerseits stellt deswegen auch erhöhte Anforderungen an die Orientierungs- und Entscheidungskompetenz junger Menschen andererseits. Aus diesem Grund bedürfen Schülerinnen und Schüler heute einer intensiveren Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf als noch vor wenigen Jahren. Zur Unterstützung der Jugendlichen wurde die vertiefte Berufsorientierung eingeführt, in deren Zuge verschiedene Projekte und Aktion geplant und durchgeführt werden. Hierzu gehört auch der School Battle.

Hierbei bereiten die Schüler sich am ersten Tag inhaltlich auf die Aufgaben vor. Am zweiten Tag werden die Aufgaben auf der Strecke gelöst, und am dritten Tag präsentieren die Schüler ihre Ergebnisse. An jedem Tag werden Punkte vergeben. Bewaffnet mit Diktiergerät und Schreibblock besuchten zwei Schülergruppen der Theodor-Heuss-Schule die Agentur für Arbeit Bielefeld und stellten der Berufsberaterin Kathrin van de Sand unterschiedlichste Fragen zum Arbeitsmarkt und Zukunftsberufen. Was sollten ihrer Meinung nach Jugendliche ohne guten Schulabschluss tun, was ist der erste wichtige Schritt in das Berufsleben oder was sind die beliebtesten Ausbildungen und wie viel verdient man in diesen Ausbildungen?

„Die Fragen waren gut durchdacht und die Schüler wirkten in den Interviews sehr motiviert. Wie viele Punkte ich für die beiden Gruppe vergebe, darf ich leider noch nicht verraten“, so van de Sand. Denn die Interviewten vergeben die Punkte. Wie gut waren die Fragen, haben die Schüler das Interview ernsthaft geführt und wie lange hat es gedauert?
Insgesamt dauert der School Battle noch bis zum 25. September. Der letzte Termin in Bielefeld findet am 11. September statt.

Foto: Agentur für Arbeit Bielefeld