„Russisch. Deutsch. Land.“

Detmold. Das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte präsentiert am 14.07.2013 um 15 Uhr den Film “ Russisch. Deutsch. Land.“. Die Landeszentrale für politische Bildung, die den Film produziert hat, geht über Interviews, der Situation russlanddeutscher Jugendlicher und Erwachsener nach, die sich zwischen zwei Kulturen befinden. Sie sprechen über die Sprache, ihre Identität und die Suche nach Heimat. „Uns wurde erzählt, dass hier die Straßen mit Shampoo gewaschen werden, dass hier alles aus Marmor gemacht ist“, erinnert sich die sechzehnjährige Russlanddeutsche Erika. Ihr Deutschlandbild war das von einem „Märchenland“ – dem die Realität nicht standhalten konnte. Über zwei Millionen Russlanddeutsche sind seit 1990 nach Deutschland gekommen. Hier leben sie zwischen zwei Kulturen. 

Diese Dokumentation ist 2004 von Ulrich Leinweber, Leinweber Film- und Fernsehproduktion, produziert worden und dauert etwa 45 Min. Nach der Filmpräsentation werden Führungen durch die Ausstellung des Museums mit anschließender Diskussion angeboten. Das Museum hat in seinen Beständen zahlreiche wertvolle Dokumentarfilme zu den Themen Geschichte, Kultur und Leben unter anderem in Russland und in Deutschland. Ab Januar 2013 wird wieder wie 2012 auch schon an jedem zweiten Sonntag im Monat eine Auswahl dieser Filme als Veranstaltungsprogramm gezeigt. Der Eintritt kostet 3 € (ermäßigt 1 €, für Gruppen ab 5 Personen 2,50 €)

Weitere Informationen zum Museum unter www.russlanddeutsche.de