Richtig gießen bei Sommerhitze

Dortmund/Bielefeld. Ein Extrem jagt das nächste in diesem Sommer. Auf Kälte und Regen folgt die Hitze und die Prognosen sagen einen weiteren Wechsel voraus. Wir Menschen können uns ja wenigstens unter den Sonnenschirm legen und unsere Haut gut mit Sonnenmilch schützen. Doch was machen da nur die Pflanzen im Garten, im Kübel oder in der Blumenampel? Sie machen schlapp, im wahrsten Sinne des Wortes! Oft ist das nur ein natürlicher Schutz vor der Hitze und nicht ein Zeichen, dass die Pflanzen ganz trocken sind. Bei diesen extremen Wetterschwankungen müssen die Pflanzen, die ohne ein Bewässerungssystem im Kübel stehen, genauer kontrolliert werden. Denn sehr schnell kann es passieren, dass eine Pflanze übergossen ist. Der beste Zeitpunkt zum Gießen ist früh am Morgen und am Abend. Bitte gießen Sie nie in der vollen Sonne die Pflanzen! Auf den Blättern kann das schnell zu Verbrennungen führen.

Weitere Informationen und den Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden Sie unter:
www.gaertner-in-nrw.de

Quelle: Landesverband Gartenbau W-L e.V.