Projektauftakt: „Abfall sparen macht Schule“

Bielefeld (bi). Unter dem Titel „Abfall sparen macht Schule“ startet die Stadt Bielefeld an vier Pilotschulen ein interdisziplinär ausgerichtetes Projekt.
Mit diesem Projekt soll erreicht werden, dass in den Schulen eine den ökologischen Anforderungen entsprechende Abfalltrennung praktiziert wird, Abfälle vermieden oder reduziert und hierdurch Entsorgungskosten eingespart werden. An den Einsparungen sollen die Schulen finanziell beteiligt werden.

Alle Bielefelder Schulen waren aufgerufen, sich für die Teil-nahme an einer Pilotphase zu bewerben. Als Pilotschulen wurden die Bonifatiusschule, die Eichendorffschule, die Diesterwegschule und das Ceciliengymnasium ausgewählt.
Gemeinsam mit den Pilotschulen sollen Modelle für einen ressourcensparenden Umgang mit Abfällen entwickelt und erprobt werden, um Richtwerte und Handlungsempfehlungen für die gesamte Bielefelder Schullandschaft zu erhalten.

Die Auftaktveranstaltung zu diesem Projekt und die Vorstellung der Kooperationspartner ist am Freitag, 7. September, um 11 Uhr in der Bonifatiusschule, Lipper Hellweg 230.