Piratenfest für kleine Seeräuber

Rietberg. Wer holt sich das Piratendiplom? Diese Frage stellt sich für alle Kinder am 19. August im Rietberger Gartenschaupark. Dann nämlich steigt von 11 bis 18 Uhr die Neuauflage des beliebten Piratenfestes mit allem, was den abenteuerlustigen Mädchen und Jungen so richtig Spaß macht. Da gibt es beispielsweise das Piratenschiff „Feuerdrachen“.

Und das hat es mächtig in sich, denn gleich 40 Quadratmeter Spielfläche laden ein sich selbst wie der Kapitän der Meere zu fühlen, Wellengang inbegriffen. Denn: Die Konstruktion hebt und senkt sich als wäre das Boot auf hoher See. Vieles gibt es zu Erkunden im Innern, ein Blick über die Rehling gibt Gelegenheit, Eltern und Großeltern zuzuwinken, ehe der Platz an den Kanonen die Fantasie auf Piratengeschichten aus alter Zeit lenkt.

Da werden Erinnerungen wach an die Geschichte von Pippi Langstrumpf, die im Taka-Tuka-Land gegen die bösen Piraten Blut-Svente und Messer-Socke kämpft, ihren Vater aus den Fängen der Bösewichte befreit und am Ende samt wertvollem Schatz auf der Hoppetosse die Heimreise antritt. Mutig wie Lindgren-Titelheldin Pippi sind die Kinder, die im Piratenland allerlei Abenteuer erleben können.

Viele Aufgaben warten auf die jungen Teilnehmer, Rattenweitwurf und Fassrollen sind nur zwei davon. Kanonenkugelschießen und Balancieren auf Planken zwei weitere. Ausgestattet mit selbst gebastelten Augenklappen und Piratenhüten gilt es, sich allen Anforderungen mutig zu stellen, denn am erfolgreichen Ende wartet das persönliche Piratendiplom als schöne Erinnerung an einen erlebnisreichen Aktionstag im familienfreundlichen Gartenschauparkteil Neuenkirchen. „Besiege die Wellen und entere das Schiff“, so lautet die Aufforderung für eine weitere Spielattraktion.

Durchhaltevermögen und Ausdauer sind gefragt, will man den Wellenkamm auch wirklich erreichen. „Gerade das Piratenfest erfreut sich bei Familien aus dem gesamten Umland großer Beliebtheit. Hier werden Fantasie und Bewegungsbedürfnis gleichermaßen angesprochen“, lädt Park-Geschäftsführer Peter Milsch zum Besuch besonders am 19 August ein. Gesonderte Gebühren werden für die Teilnahme an den Piratenfestattraktionen nicht erhoben. Besitzer aktueller Jahreskarten oder des Ferientickets 2012 haben freien Eintritt, Tagesbesucher zahlen 3,50 Euro pro Erwachsenem, beliebig viele eigene Kinder sind in diesem Preis inbegriffen.

Station macht an diesem Tag einmal mehr Thomas Benirschke mit der Zaubertöpferscheibe. Hier können Kinder individuell und ganz nach eigenem Geschmack Vasen und andere kleine Kunstwerke schaffen, die Unterstützung der Eltern ist ausdrücklich erwünscht, denn die Töpferscheibe wird mittels einer Handkurbel angetrieben. Nostalgie vermittelt Raviols historischer Jahrmarkt, der auch am Tag des Piratenfestes seine Karussells und Attraktionen im Parkteil Neuenkirchen öffnet.

Fotos: Stadt Rietberg