Pierre Cardin HAKA: Herbst/Winter 2014/15

Look5_DSC_3189Herford.  Für Herbst/Winter 2014/15 propagiert Pierre Cardin in der HAKA eine klare Segmentierung von Casual-, Jeans- und Businesswear. Das Thema der Saison lautet „French Apartment“. Die Inspiration ist ein hybrider Smart-Business-Look „Office Hybrids“, als Alternative zur traditionellen Formalwear, der den aktuellen Zeitgeist in der HAKA widerspiegelt. Anzüge werden mit sportiven Details gezeigt und mit Knitwear kombiniert. Bei Blazern und Sakkos überzeugt ein legerer Komplett-Look im Business-Stil mit Weste, Hose, Hemd und Krawatte. Sakkos gelten als Kollektions-Highlights, die mit edlem Materialmix – vor allem in Heritage Fabrics, wie soft Wool mit Corduroy, Corduroy mit Tweed oder Micro Structures – mit Jersey inszeniert werden. Die Silhouette und der Look bei Anzug und Sakko sind schmal und modern, die Passform ist Regular.

Look13_DSC_4662 Look9_DSC_4467 Look4_DSC_3885 Look2_DSC_3649 Look2_DSC_3590 Look4_DSC_3975

A Smart Shape on a Regular Body”

Einzelsakkos

Sakkotypen mit modernen Details haben eine Blazer-typische Anmutung, während All-Season-Jackets besonders stark in Minimal-Prints und neuen Prince-of-Wales-Checks wirken. Soft konstruierte Tailored Jackets überzeugen mit Strukturen sowie neuen und starken Mustern.

Materialien: Soft Hand Wool, Flanell, Wool Denim, Soft Hand Cotton, Double Dyed Cotton, Corduroy, Jersey

Farben: Blaunuancen wie Baltic oder Denim Blue, Black, Shades of Grey, Brick, Camel, Full Green, Dark Bordeaux

All Season Jackets

Materialien: Wolle und Wollmischungen, Moulinés, Mini Dessins, soft Checks

Farben: Grey Blue, Copper Brown, Variationen von Grey

Anzüge

Zwei-Knopf-Anzüge gelten weiterhin als der wichtigste Anzugtypus. Anzüge mit Spitzrevers und Dreiteiler mit Weste ergänzen die Kollektion. Anzüge mit schrägen Patten oder „Billet“-Leistentaschen runden das Programm ab. Wichtig sind dabei neue Revers-Optiken – weniger AMF – dafür jedoch mehr gesteppte Kantenverarbeitungen. Sowohl beim Anzug als auch beim Sakko zählen im kommenden Herbst/Winter moderne Innenausstattungen.

Materialien: Winter Tropicals, edle Serge Typen, super light Flanells in Minimals und Strukturen sowie dezente Streifen und Checks

Farben: Blaunuancen wie zum Beispiel Baltic, Black, Shades of Grey und Copper Brown

Look1_DSC_3482

Pierre Cardin Jeanswear

53915-1Look1_H_DSC_1882Look11_DSC_461853891-2Look1_DSC_3561Look3_DSC_2813

Look2_H_DSC_2039Denim ist das Schlagwort der kommenden Herbst/Winter-Saison. Dabei setzt Pierre Cardin Jeanswear verstärkt auf die schlanke Passform, die sich im Markt etabliert hat. Die Modelle Deauville (Komfort) und Lyon (schlank) werden im Sortiment ausgebaut, sowohl in Denim als auch in Flachgewebe. Zusätzlich kommt eine Tapered-Fit-Denimhose mit der Deauville Passform und einem deutlich jüngeren und modischeren Look. Viele spannende Details wie Lederapplikationen, unterschiedliche Garnstärken, Selvedge-Bänder und Tapings machen den Look der Saison aus.

Denim Qualitäten

Pierre Cardin Jeanswear zeigt für die kommende H/W-Saison eine Reihe an neuen Qualitäten in schweren Gewichten. Neben den bekannten 10 bis 11 oz Denims, werden zudem Gewichte von 12 und 13 oz verwendet. Von großer Bedeutung bleiben Dark-Denims mit bis zu 24 Dips sowie die mittleren Indigo-Farben. Das Indigo-Farbspektrum reicht dabei von Grey-Casts über Green-Casts bis hin zu Brown-Casts. Außerdem wichtig sind Blacks und Greys in verschiedenen Abstufungen.

Japan Special“

In Zusammenarbeit mit Kaihara Japan führt Pierre Cardin Jeanswear eine Vintage Japan Denim in die heutige Zeit. Das Material stammt ursprünglich aus den 30er Jahren und besticht durch eine besondere Indigo-Einfärbung und eine ausgeprägte Ringoptik. Das Geheimnis dieses Denims ist die Herstellung auf alten Webstühlen. Exklusiv für Pierre Cardin Jeanswear wurde das wertvolle Material auch in Stretch entwickelt. Ein Webetikett das ebenfalls auf alten Japanischen Webstühlen hergestellt wurde, veredelt dieses anspruchsvolle Denimprodukt.

Fits

Die bekannten Passformen Dijon, Deauville, Lyon und Le Mans erscheinen optimiert und dem hohen Anspruch der Zielkunden nach Komfort angepasst. Bestens etabliert hat sich die kürzlich eingeführte Shape „Lyon“, die in der Herbst/Winter Saison in neuen Qualitäten und Waschungen erhältlich ist. Hinzu kommt ein „Relaxed tapered Fit“ mit einer Fussweite von 38 cm. Diese neue Shape vereint den perfekten Tragekomfort der Deauville mit dem modischem Beinverlauf und einer Fussweite von 38 cm.

Farben

Black und Grey geben bei den Farben den Ton in vier Farbabstufungen von Schwarz bis Silbergrau an. Eine used Waschung in Anthrazit gilt als Highlight der Schwarz/Grau Palette. Neu und spannend sind leicht gecoatete Styles in Schwarz und Indigo.

NOS

Pierre Cardin Jeanswear präsentiert ein erweitertes NOS-Programm mit Kontrast-Stitching auf schwerer Winterware. Im Segment Flachgewebe gewinnt Cord in neuen Farben mit farbigen Abseiten an Popularität neben Baumwollstyles mit einem soften Griff. Velvet/Twill-Qualitäten gelten ebenfalls als wichtiger Bestandteil und kommen in einem breiten Farbspektrum. Casual Wolltypen runden das NOS-Angebot ab.Look12_DSC_5017 Look5_DSC_3117 53972 53951 54005_55Pro Look5_DSC_2823 Look5_DSC_2768 Look3_DSC_3732

Pierre Cardin Knitwear & Shirts

Complete Collection

Die Complete Collection präsentiert auch im Herbst/Winter 2014/15 zehn Key-Outfits, welche die Pierre Cardin Kollektionsphilosophie perfekt zum Ausdruck bringen. Darunter sind sechs Casual- und vier Business-Outfits unter dem Motto „Pierre Cardin Tailored“. Im kommenden Herbst/Winter bespielt Pierre Cardin erstmals produktübergreifende Flächen, die den neuen Pierre Cardin Look transportieren: edel, sportiv und lässig sowie smart und frankophil mit viel Liebe zum Detail.

Knitwear/Shirts

Individuelles Styling und Raffinesse definieren die neue Saison sowie eine emotionale Ansprache des Kunden durch aufwändige Verarbeitungen, exklusive Produktausstattung, besondere Qualitäten und Dessins. Die Segmente Knitwear und Shirts präsentieren sich perfekt aufeinander abgestimmt auf drei Thementischen. Diese drei Themen lauten Tailored Elements, French Heritage und Gentleman Explorer.

Tailored Elements

Farblich dominieren Winter Darks wie Cranberry, Velvet, Fjord, Bottle, Olive und Marine. Spannend ist das Zusammenspiel unterschiedlicher Materialien sowie von Matt-/Glanzeffekten, die in dem subtilen Farbthema für eine avantgardistische Sportivität sorgen. Bei Knitwear werden unter anderem Nylon und Hightech-Gewebe auf Strick und Sweats appliziert und zeigen markant gesteppt und wattiert eine neue Optik. Im Shape Segment unterstreicht eine neue Farbigkeit die Raffinesse der reduzierten Styles.

French Heritage

French Heritage zeigt neben Marine, Blue und Crimson gebrochene Ledertöne wie Leather, Pumpkin, Amber und Rust, die den neuen Heritage Look perfekt in Szene setzen. Die Farben sind weniger intensiv und geben sich spannend in neuen Kombinationen.

Gentleman Explorer

Ein lässiges Styling und Maskulinität bestimmen den Stil dieses Themas. Braun- und Naturtöne erscheinen in Kombination mit Blau, Flanell, Anthrazit und Marine. Off White sorgt für Helligkeit und ein kräftiges „Space Lab“-Grün setzt Akzente. Neben klaren Farbbildern lebt das Thema von bewegten Oberflächen, Mélangen und Moulinés sowie Strukturen und Minimal-Prints.

Strick

Strick zeigt sich von seiner kreativen Seite. Effekte, Mélangen und Moulinés sowie Strukturen von fein bis grob sind gefragt. Eine gewisse Leichtigkeit, ein softer Griff und ein dennoch kerniger Look zeichnen die Saison aus. Des Weiteren setzen neue Qualitäten wie „Cott Wool“ Akzente. Ein Pullover aus 55 Prozent Merinowolle und 45 Prozent Baumwolle in 12GG besticht mit einer wolligen Optik, einem super soften Griff und raffinierten Details. Innovative Strickteile in Kombination mit Nylon und applizierten Wollstoffen sind von der Sportswear inspiriert und geben sich als neue „Allrounder“. Für Outdoor setzt Pierre Cardin auf Jacken mit sportiven Strukturen. Im frühen Liefertermin ist Baumwollstrick aus Premium Cotton wichtig, vor allem im Materialmix als neue Innovation im Stricksegment.

Sweat

Sweats zeigen viele Highlights: Jackentypen gewinnen an Bedeutung und stehen für ein lässiges Styling, Komfort und Maskulinität. Das Augenmerk richtet sich auf Sweat-Stepper (partiell oder allover) sowie auf neue „Two in One“-Varianten. Appliziert werden Nylon, Wollstoffe, Tweed und Leder, denn der Mix- und Match-Gedanke steht im Fokus. Wichtig sind zudem authentische Accessoires, die den neuen Look unterstreichen. Die neuen Sweats werden zu absoluten Lieblingsteilen und ergeben einen sportiven und kernigen Wohlfühllook.

Longsleeves

Die Longsleeves sind smart, detailverliebt und lässig und eignen sich perfekt für den frühen Liefertermin. Neben Pima Cotton Polos und Serafinos sind Longsleeves sowie T-Shirts in Single Jerseys mit markanten Logoprints die passenden Begleiter zu Strick und Sweat.

Casual Shirts

Minimal-Dessins in Form von Prints, Checks und strukturierten Unis sind das dominante Thema. Neu interpretiert werden auch ausgefallene Bindungsstrukturen wie Fil Coupé, Dobby oder Mini-Jacquards. Dabei ist eine geschmackvolle, dezente Ausstattung mit außergewöhnlichen Details weiterhin entscheidend. Die Qualitäten bekommen mehr Volumen durch leicht gebrushte Oberflächen bis hin zu beidseitig aufgerautem Flanell. Karos sind in ihrer Farbigkeit zurückhaltender und erscheinen auf supersoftem Flanell für winterliche Wohlfühl-Hemden.

Smart Shirts

Die Smart Shirts von Pierre Cardin haben sich gut etabliert. Die modischen Hybriden zwischen Business- und Freizeithemden erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit. Business-tauglich zum Anzug, aber auch casual kombiniert zur Jeans, zeichnen sich die Styles durch vielseitige Details aus. Bänder, farbige Knöpfe, Kontraste, aufwändige Nahtoptiken und Einstecktücher bringen unverkrampfte Lebendigkeit und setzen spannende Akzente im Outfit. Bevorzugte Kragenformen sind ein gemäßigter Hai und ein Button Down, gerne auch mit Doppelkragen. Auch hier setzt Pierre Cardin zur neuen Saison auf Minimal-Prints und strukturierte Unis in dezenter Farbigkeit.

Shape

Bei dem smarten Businesskonzept, das zur vergangenen Wintersaison erfolgreich eingeführt wurde, ist die Farbgebung reduziert. Die urbane Hemdenlinie mit reduzierter Silhouette präsentiert sich „sophisticated“ in den neuen Winter Darks. Strick konzentriert sich auf feine Teilungen in 14GG und in 12GG. Smarte Pullover in Merino mit schmalen „Tubes“ und Blenden, sowie Cardigans und Westen mit aufwändigen Minderungen sind die perfekten Begleiter für den Business Style. Die Hemden dazu sind „Slim Fit“ mit kleinen Krägen, schmalen Leisten und Manschetten sowie aufwändiger Innenausstattung.

Pierre Cardin Sportswear

Die Pierre Cardin Sportswear Kollektion für Herbst/Winter 2014/15 präsentiert sich variantenreich und fokussiert auf neue Saisonthemen wie Materialmix und Steppvarianten. So werden Wolle oder Strick mit Nylon bzw. Baumwolle kombiniert, während partieller Stepp einen aufgelockerten Look verleiht. Daune und Daunenoptik bleiben wichtig und werden über neue Steppvarianten aufgewertet. Funktionelle Details wie Kapuzenlösungen mit und ohne Fellbesatz, heraustrennbare Westentypen, zum Teil aus gewachsenem Lammfell, sowie herausnehmbare Futterlösungen unterstreichen die Wertigkeit. Technische Materialien erscheinen mal mit, mal ohne Stepp sowie mit leichter Wattierung als Jacco oder Jacke.

Baumwolle kommt sand washed oder mit Carbon-Beschichtung zum Einsatz. Durch schonendere Waschungen wird der Used-Effekt zurückgenommen. Dabei zeichnen sich sportive Baumwollparkas durch partielle Steppungen aus. Bei Wolle sind Uni- und Kleinmusterungen, grober Strick und Walkoptiken wichtige Stilelemente der Saison. Softe und edle Wollqualitäten für Jacken und Mäntel erscheinen teilweise in Kombination mit technischen Artikeln.

Generell gilt, dass die Modelle über wertige und interessante Detaillösungen überzeugen müssen. Abnehmbare Kapuzen sowie herausnehmbare Futter- bzw. Westenoptiken in unterschiedlichen Materialien von Lammfell bis hin zu technischen Qualitäten sind funktional und verleihen eine sportliche Anmutung. Der Einsatz von Gore Tex überzeugt als Funktionsthema. Die Farbigkeit ist allgemein zurückgenommen und wird durch Winter Darks neu interpretiert.

Fotos: Ahlers Vertrieb GmbH