Perfekt in Form!

Richtiger Schnitt einer Buchsbaumhecke.

Dortmund/Bielefeld. Klare Formen, Kanten und Ecken oder doch rund und kugelig? Alles soll perfekt in Form gebracht werden. Hecken, Formgehölze und Figuren aus lebendigem Grün müssen nun geschnitten werden. Nachdem bei allen Gehölzen der Zuwachs ausgereift ist, wird nun der Formschnitt durchgeführt. Mit der Heckenschere, dem Rasenkantenschneider oder auch der Buchsbaumschere. Egal welches Werkzeug Sie benutzen, eins sollte es sein: sauber und scharf! Nichts ist für den Schnitt schlimmer als ein Schaden durch schlechtes Werkzeug! Die Jahrestriebe werden dann bis auf das alte Holz vom letzten Jahr gekürzt. Klassische Formen wie Kugeln und Pyramiden können durch Vorgabe von Hilfslinien, die Sie sich in das zu schneidende Gehölz vorschneiden, perfekt gestutzt werden. Sollte es in den ersten Tagen nach dem Schnitt zu hoher Sonneneinstrahlung kommen, verwenden Sie bitte ein Vlies, welches die Gehölze vor einem „Sonnenbrand“ schützen.

 Weitere Informationen und den Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.gaertner-in-nrw.de

Foto: LVG/König