Paderborn feiert Libori

Paderborn (IP). Am Samstag, 28. Juli, ist es wieder soweit: mit der Erhebung des Goldenen Schreins mit den Gebeinen des Heiligen Liborius, des Schutzpatrons des Erzbistums Paderborn, und der Eröffnungszeremonie durch Bürgermeister Heinz Paus vor dem historischen Rathaus mit drei Böllerschüssen wird das Libori-Fest eröffnet. Es zählt zu den größten und ältesten Volksfesten Deutschlands. Neun Tage lang feiert Paderborn seine „fünfte Jahreszeit“. Für die faszinierende Atmosphäre des Libori-Festes sorgt eine bis heute erhalten gebliebene Mischung aus kirchlichen Feierlichkeiten und weltlichem Fest. Beeindruckende Zeremonien und Prozessionen lassen Geschichte lebendig werden, ein buntes Markt- und Kirmestreiben mit vielen kulturellen Höhepunkten laden zum Feiern ein. Paderborn erwartet in dieser Woche wieder mehr als eine Million Besucher.

 Das Libori-Fest hat einen religiösen Ursprung. Kirche und Stadt feiern damit die Ankunft der Gebeine des Hl. Liborius, des Schutzpatrons des Doms, des Bistums und der Stadt, im Jahr 836. Dieses Ereignis war Grundstein für den „Liebesbund ewiger Bruderschaft“ zwischen Paderborn und Le Mans, daraus hervorgegangen ist die wahrscheinlich älteste funktionierende Städtepartnerschaft der Welt.

Auftakt der kirchlichen Feierlichkeiten, zu der 14 Bischöfe aus aller Welt erwartet werden, ist am ersten Libori-Samstag die feierliche Erhebung der Reliquien des Hl. Liborius. Seit 1836 erklingt dabei der Libori-Tusch. Einen Tag später folgt das Festhochamt mit päpstlichem Segen und der kostbare goldene Schrein mit den Reliquien wird in einer beeindruckenden Prozession durch die Innenstadt getragen. Die Schlussfeier des Libori-Trideums am Dienstag, 31. Juli, endet mit einer erneuten Prozession über den Domplatz und der Beisetzung der Reliquien in der Krypta des Domes.

Libori ist traditionell auch Treffpunkt politischer Prominenz. Sie ist zu Gast beim traditionellen Tag des Handwerks, beim Tag des Landvolks sowie bei dem von der Libori-Gilde ausgerichteten Liborimahl im Paderborner Rathaus. Zum Tag des Handwerks wird am 2. August die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer die Festrede halten. „Zu gut für die Tonne! Warum unsere Lebensmittel mehr Wertschätzung verdienen“ lautet das Motto der Rede von Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz beim Tag des Landvolks am Dienstag, 31. Juli, um 14 Uhr im Sportzentrum Maspernplatz.

Im Mittelpunkt des weltlichen Libori-Festes steht die Kirmesmeile in der Innenstadt mit 156 Schaustellern auf dem Liboriberg und 145 Marktkaufleuten auf dem Pottmarkt rund um den Dom. Insgesamt lagen dafür  mehr als 1.200  Bewerbungen vor. Seit dem 9. Jahrhundert wird der Jahrestag der Kirchweihe auch als weltliches Fest mit Markt und volkstümlichem Vergnügen begangen. Auch heute ist sie noch eine Familienkirmes mit einer ganz besonderen Mischung aus spektakulären Neuheiten und traditionellen Karussells wie dem „Paderborner Pferdekarussell Anno 1886“, einem über 100 Jahre alten Karussell mit liebevoll lackierten Holzpferden und Kutschen. Höhepunkte 2011:  Big Spin, eine sich drehenden Riesenspinne mit einem neuen Fahrgefühl; Flash, eine spektakuläre Schaukel mit über Kopf-Drehung und 120 km/h schnell; Rio Rapidos Rafting, ein Wasserspaß mit 360 Grad rotierenden Booten, und „The Real Nessy“, eine Riesenschaukel für die ganze Familie. Der „Nostalgische Wellenflug“ und auch wieder Wilhelms Riesenrad, 48 Meter hoch, mit 20.000 Lichtern illuminiert, sind weitere Libori-Attraktionen. Tiroler Spezialitäten, frisches Bier und Alpenrock live serviert Libori-Festwirtin Nina Renoldi wieder in ihrer „Almhütte“.

Einer der täglichen Attraktionen des Paderborner Libori-Festes ist der Bierbrunnen mit einem bunten Unterhaltungsprogramm vor dem historischen Rathaus. Dort kann der durstige Gast einen speziellen Libori-Krug erwerben und bekommt ihn dann vom „Jubelhennes“ voll gezapft zurück.

Weitere Publikumsmagneten sind die Libori Lounge auf dem Jühenplatz, „Petit Paris“ auf dem Schulhof Theodorianum sowie viele tolle Biergärten, die es nur zu Libori gibt.

Die gesamte Paderborner Innenstadt ist Bühne für ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit mehr als 100 Musik-, Kabarett- und Kleinkunstveranstaltungen. Auf dem Liboriberg Alpenrock live mit Alpenstarkstrom in der „Almhütte“, Partystimmung pur in Auffenbergs Biergarten, Coverbands auf der Open Air-Bühne vor dem Capitol, entspannende Chill-out-Klänge in der Libori Lounge – auch das ist Libori. Der Franz-Stock-Platz lädt nachmittags mit die Jüngsten zum Kinderprogramm ein und abends die Älteren zu Musik, Komik und Theater. Blickfang vor dem Historischen Rathaus sind der traditionelle Bierbrunnen und die spektakuläre Kulturbrunnen-Bühne. Hier spielen unter anderem Flo Mega, der Bremer Soulkünstler und Zweitplatzierte vom Bundesvision Song Contest  2011, Sebastian Dey und das Expeditionsteam, Cris Cosmo und The Flames, die mit dem Hit „Everytime“ bekannt wurden. Die Bierbrunnenparty garantiert  „Happy Party Power Pur“ mit Aischzeit.

Den traditionellen Abschluss des Festes bildet das große Sparkassen-Libori-Feuerwerk am Sonntag,  5. August, ab 22.30 Uhr mit einer Mischung aus Klassik und Pop.

 

Fotos: Jens Reinhardt