Osterrath-Realschüler bereiten sich aufs Berufsleben vor

Westag & Getalit AG (rechte Bildhälfte, 2. Reihe, v. l.): Bodo Venker, Projekt-leiter Kooperation IHK-Schule-Wirtschaft IHK Ostwestfalen, Ralf Harz, Vorsit-zender Schulpflegschaft Osterrath-Realschule, Olaf Diekwisch, Konrektor Os-terrath Realschule, Robin Selau, Westag & Getalit AG, Dörte Tykwer, Trainerin der IHK-Akademie Ostwestfalen, mit Schülerinnen und Schülern der Osterrath-Realschule. Foto: IHK Bielefeld

Westag & Getalit AG (rechte Bildhälfte, 2. Reihe, v. l.): Bodo Venker, Projekt-leiter Kooperation IHK-Schule-Wirtschaft IHK Ostwestfalen, Ralf Harz, Vorsit-zender Schulpflegschaft Osterrath-Realschule, Olaf Diekwisch, Konrektor Os-terrath Realschule, Robin Selau, Westag & Getalit AG, Dörte Tykwer, Trainerin der IHK-Akademie Ostwestfalen, mit Schülerinnen und Schülern der Osterrath-Realschule. Foto: IHK Bielefeld

Bielefeld. Mit einem Bein noch in der Schule, mit dem anderen schon auf dem Weg ins Berufsleben: Auf Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen allgemein-bildender Schulen kommt dieser Spagat zu. Damit er gelingt und auch die ersten Schritte in den Beruf vom Start weg gut klappen, unternimmt die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen (IHK) einiges: So gibt es das Programm „Ko-operation IHK-Schule-Wirtschaft“, das schon in der Schule ansetzt, um Kon-takte zur Wirtschaft herzustellen. Darüber hinaus hat die IHK eine Berufsinitiative „Fit in die Ausbildung“ geschaffen, ein Trainingsprogramm, das Jugendliche im Übergang von der Schulzeit in den Beruf begleitet. Die beiden Programme kamen jetzt in Rheda-Wiedenbrück zusammen: Für das Training „Be-nimm ist in“ mit Osterrath-Realschülern öffneten die Kooperationsunternehmen Westag & Getalit AG sowie die Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG ihre Türen.

Die Trainings der Berufsinitiative „Fit in die Ausbildung“ setzen sich laut IHK berufsbezogen und sehr praxisnah mit Themen wie technische und kaufmännische Grundlagen der Mathematik, Rechtschreibung und Grammatik sowie Englisch mit Wirtschafts- beziehungsweise Technikbezug auseinander. Eine Schulung zum Umgang mit Kunden sowie Vorgesetzten und Kollegen unter dem Motto „Benimm ist in“ runde das Programm ab. „Letzteres ist der ‚Renner‘ unter den Angeboten“, freut sich Gunnar Utech, Projektleiter der IHK-Akademie Ostwestfalen, die das Programm „Fit in die Ausbildung“ für die IHK umsetzt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zahlen bei „Fit in die Ausbildung“ lediglich einen kleinen Obolus – beispielsweise zwei Euro für jede Unterrichtsstunde im Benimm-Kurs – alle weiteren Kosten würden von der IHK getragen.

174 Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen wurden im IHK-Bezirk Ostwestfalen seit 2002 auf den Weg gebracht. „Ziel des Projektes ist es“, so IHK-Projektleiter Bodo Venker, „das Verständnis zwischen Wirtschaft und Schule zu fördern und zu stärken. Schülerinnen und Schüler sollen schon während ihrer Schulzeit frühzeitig die Anforderungen der Wirtschaft kennen lernen.“

Am Programm „Kooperation IHK-Schule-Wirtschaft“ interessierte Schulen und Unternehmen erhalten nähere Auskünfte bei Bodo Venker, Tel. 0521-554-268, E-Mail: b.venker@ostwestfalen.ihk.de. Informationen zu weiteren Veranstaltungen von „Fit in die Ausbildung“ bekommen Interessenten im Internet unter www.fitindieausbildung.de oder direkt bei Gunnar Utech, Tel. 0521-554-110, E-Mail: gunnar.utech@ihk-akademie.de.