ÖKOPROFIT für Firmen

Kreis Paderborn (krpb). Der Klimaschutz ist nicht nur gut für die Umwelt sondern kann Firmen bares Geld bringen. Wie das funktioniert, zeigt das Projekt ÖKOPROFIT. Im Kern geht es darum, den Betrieben beim Aufbau eines kostensparenden und rechtssicheren Umweltmanagementsystems zu helfen. Ziel ist es, die Unternehmen ökologisch und ökonomisch zu stärken und natürlich das Betriebsergebnis deutlich zu verbessern. Das System ist erprobt und praxisbewährt. Mehr als 1400 Betriebe in NRW machen bereits mit und können Einsparungen im zweistelligen Millionenbereich aufweisen. Der Kreis Paderborn möchte unter Federführung der Servicestelle Wirtschaft und des Klimaschutzmanagements der Paderborner Kreisverwaltung nun auch heimischen Betrieben, produzierenden Unternehmen wie Dienstleister, Handwerksbetriebe und soziale Einrichtungen dieses Modell anbieten. Interessierte Betriebe haben ab sofort die Möglichkeit, sich für die erste Projektrunde vormerken zu lassen.

Das ursprünglich in Graz entwickelte und von der bayerischen Landeshauptstadt München auf deutsche Verhältnisse übertragene Konzept kommt seit Jahren bereits auch bundesweit zum Einsatz. Die Teilnehmer erhalten Antwort auf die Frage, wie Energie eingespart, bewusst mit Ressourcen umgegangen und effizient Klimaschutz betrieben werden kann. „Der Energieverbrauch ist für viele Unternehmen mittlerweile zu einem entscheidenden Kostenfaktor geworden. Letztlich geht es uns somit auch darum, die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und Arbeitsplätze zu sichern“, erklärt Landrat Manfred Müller. Deshalb sei das Projekt in der Paderborner Verwaltung sowohl in der Servicestelle Wirtschaft als auch beim Klimaschutz angesiedelt.

Mit Dortmund ging in 2000 die erste Kommune in NRW an den Start. Während der einjährigen Projektphase werden die teilnehmenden Betriebe gemeinsam in acht Workshops in allen umweltrelevanten Themen wie Energieeinsparung, Umgang mit gefährlichen Stoffen, Rechtsfragen und Arbeitsschutz geschult. Parallel dazu werden sie individuell im Betrieb von Fachberatern begleitet, um Effizienz- und Einsparpotentiale zu finden und entsprechende Maßnahmen umzusetzen.

Die Paderborner Kreisverwaltung möchte ÖKOPROFIT zusammen mit den Wirtschaftsfördern der kreisangehörigen Städte und Gemeinden durchzuführen. Eine finanzielle Förderung durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW ist bereits zugesagt. Auch die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, die Handwerkskammer OWL, die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, die Universität Paderborn sowie die Effizienzagentur NRW haben ihre Unterstützung zugesagt.

Interessierte Unternehmen und Institutionen können sich bei folgenden Ansprechpartnern informieren und anmelden:

Bernd Brockmeyer

Kreis Paderborn – Servicestelle Wirtschaft

05251/308-442

brockmeyerb@kreis-paderborn.de

Sonja Opitz

Kreis Paderborn – Klimaschutzmanagerin

05251/308-978

opitzs@kreis-paderborn.de