Öffentliche Führungen im Museum in der Kaiserpfalz

55236Paderborn (lwl). „Alles neu macht der Mai“ – und er bringt auch ein buntes Programm rund um die Pfalzen – königliche Palastanlagen aus dem 8. und dem 11. Jahrhundert – im Paderborner Museum in der Kaiserpfalz: Jeden Sonn- und Feiertag wird um 15 Uhr ein anderer Aspekt der Geschichte Paderborns und seiner Pfalzen beleuchtet.

Am Maifeiertag(1.5.) und am Pfingstmontag(25.5.) gibt es zum Thema „Eine Hand wäscht die andere“ eine Führung für Familien mit Kindern ab acht Jahren. Es dreht sich dabei alles um das Körperbewusstsein und den Stellenwert von Gesundheit und Hygiene im Mittelalter.
Am 3.5. und am 31.5. geht es um „Die Pfalz Karls des Großen“: Die Führung für Erwachsene lässt durch die Ausstellung und die karolingische Pfalz die frühmittelalterliche Bedeutung der Pfalzen als Stützpunkt eines reisenden Herrschers wieder lebendig werden – am 3.5. auch mit Gebärdensprachdolmetscherin.
Am 10.5. zeigt die Führung für Erwachsene „Die Paderborner Königspfalzen“ Wandel und Kontinuität im Wohnen und Repräsentieren der Könige im Mittelalter anhand der beiden Pfalzen auf.
An Christi Himmelfahrt (14.5.) vermittelt die Führung „Weg mit dem faden Brei …“ für Familien mit Kindern ab acht Jahren Einblicke in die kulturellen Hintergründe königlicher Empfänge und höfischen Tafelns. Auch steht der Tast- und Geruchssinn der großen und kleinen Besucher vor eine Herausforderung.

Am Internationalen Museumstag (17.5.) ist der Eintritt ins Museum frei. Zur Feier des Tages gibt es drei Sonderführungen um 15, 16 und 17 Uhr zum Thema „Krüge erzählen Geschichte(n)“ für Erwachsene. Im Mittelpunkt steht die aktuelle Foyerausstellung in der Kaiserpfalz „Weltgeschichte auf dem Tisch“. Im Rahmen einer Sonderaktion gestalten Kinder an diesem Tag von 15 bis 18 Uhr in Anlehnung an die originalen Krüge der Ausstellung eigene Becher aus Pappe.
Am Pfingstsonntag (24.5.) bewegt sich der Rundgang für Erwachsene „Zwischen Reich und Kirche“: Die spätottonische Pfalz und die Bartholomäuskapelle veranschaulichen Bischof Meinwerks Leben und Wirken. Als einer der Reichsbischöfe im Mittelalter verstand er es wie kein anderer, kirchliche und weltliche Macht zu verbinden.

Die kostenlosen öffentlichen Führungen (nur Museumseintritt) finden an jedem Sonn- und Feiertag um 15 Uhr zu verschiedenen Themenschwerpunkten statt. Treffpunkt ist der Eingang des Museums in der Kaiserpfalz.

Termine:
Maifeiertag, 1.5., und Pfingstmontag, 25.5., 15 Uhr
„Eine Hand wäscht die andere“, Führung für Familien mit Kindern ab acht Jahren
Kosten: nur Museumseintritt

Sonntag, 3.5., und Sonntag, 31.5., 15 Uhr
„Die Pfalz Karls des Großen“, Führung für Erwachsene (am 3.5. mit Gebärdensprachdolmetscherin)
Kosten: nur Museumseintritt

Sonntag, 10.5., 15 Uhr
„Die Paderborner Königspfalzen“, Führung für Erwachsene
Kosten: nur Museumseintritt

Christi Himmelfahrt, 14.5., 15 Uhr
„Weg mit dem faden Brei …“, Führung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Kosten: nur Museumseintritt

Internationaler Museumstag, 17.5., 15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr
„Krüge erzählen Geschichte(n)“, Sonderführung für Erwachsene und Kinderaktion zur Foyerausstellung
Kosten: Eintritt frei

Pfingstsonntag, 24.5., 15 Uhr
„Zwischen Reich und Kirche“, Führung für Erwachsene
Kosten: nur Museumseintritt

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.kaiserpfalz-paderborn.de
Museum in der Kaiserpfalz, Am Ikenberg, 33098 Paderborn
Tel.: 05251 1051-10, Fax: 05251 1051-25, E-Mail: kaiserpfalzmuseum@lwl.org
Geöffnet dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr, an jedem ersten Mittwoch im Monat 10 bis 20 Uhr.

BU: Türen in die Vergangenheit Paderborns öffnen sich in der Dauerausstellung des Museums.
Foto: LWL/Burgemeister