Oberkörper freimachen, Bauchmuskeln anspannen, Film ab!

khwe_20161031_film-ab-in-der-klinik-fuer-allgemein-und-viszeralchirurgieBad Driburg. Marcel Oehlert hat nach seiner Magenverkleinerung 42 Kilo abgenommen. Seine Frau wurde ebenfalls operiert, bei ihr zeigt die Waage sechs Monate nach dem Eingriff 46 Kilo weniger an. Beide wurden am gleichen Tag von  Dr. Florian Dietl, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Klinikum Weser-Egge, Standort St. Josef-Hospital in Bad Driburg, behandelt. Er ist Spezialist für Operationen, die krankhaft fettleibigen Patienten helfen, endlich abzunehmen.

Die Erfolgsgeschichte von Marcel (29) und Christin Oehlert (26), die beide seit ihrer Kindheit pummelig waren und stetig zunahmen, wird nun in einem Fernsehbeitrag geschildert. Dazu reiste ein Redakteur mit seinem Kamerateam aus Hannover an. „Ich hatte in der lokalen Presse von der Geschichte gelesen“, Malte von der Brelie begleitete das Ehepaar Oehlert unter anderem in ein Fitness-Studio in Bad Driburg und zu einer Nachuntersuchung ins Klinikum Weser-Egge. Dr. Florian Dietl betont vor der Kamera: „Wir haben viele adipöse Patienten, die nach dem operativen Eingriff rasant und nachhaltig abnehmen. Dass sich Ehepartner an ein- und demselben Tag operieren lassen, ist etwas besonderes. Häufig ziehen fettleibige Ehemänner erst nach, wenn die OP bei ihren übergewichtigen Frauen gut verlaufen ist!“.

Christian und Marcel Oehlert werden ihre Erfahrungen in einer Selbsthilfegruppe weitergeben. Das erste reguläre Treffen der Selbsthilfegruppe in Bad Driburg ist am Mittwoch, 16. November, und zwar um 19 Uhr im Raum U 38 des St. Josef Hospital, Elmarstraße 38.

Foto: Das Filmteam aus Hannover begleitete Marcel Oehlert zu einer Nachuntersuchung ins St. Josef Hospital in Bad Driburg, wo der Patient von Dr. Florian Dietl untersucht wird. Redakteur Malte von der Brelie (r.) war mit seinem Team und den Oehlerts zuvor auch in einem Fitness-Studio, um dort zu drehen.