Norbert Blüm kommt zur Podiumsdiskussion

Universität Bielefeld

Der ehemalige Minister für Arbeit und Soziales kommt zur Auftaktveranstaltung nach Bielefeld.

Bielefeld. Sonderforschungsbereich „Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten“ der Universität Bielefeld eröffnet Konferenz mit Podiumsdiskussion „Wie viel Ungleichheit benötigen wir? Wie viel Ungleichheit vertragen wir?“, so lautet der Titel der öffentlichen Podiumsdiskussion anlässlich der internationalen Auftaktkonferenz des neuen Sonderforschungsbereichs (SFB) 882 „Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten“ der Universität Bielefeld am Donnerstag, 20. September, ab 19 Uhr in der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld. Die Runde der bisherigen Diskutanten mit Dr. Antje Vollmer, ehemalige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, dem Mainzer Soziologieprofessor Dr. Stefan Hradil und der Gütersloher Unternehmerin und Wirtschaftsprofessorin Dr. Ulrike Detmers wird prominent durch den ehemaligen Bundesarbeitsminister Norbert Blüm ergänzt. Die Moderation übernimmt Petra Pinzler, bekannte Redakteurin der Wochenzeitung „Die ZEIT“.

Weitere Informationen im Internet: www.sfb882.uni-bielefeld.de

Foto: CDA