Noch 16 Tage: Huck kommt immer besser in Tritt!

Foto: Jürgen Riedel

Foto: Jürgen Riedel

Berlin/Bielefeld. Seit einer Woche schindet sich WBO-Weltmeister Marco Huck (35-2-1, 25 K.o.´s) jetzt schon im Trainingslager auf der Insel Usedom. Der 28-Jährige, der am 8. Juni zur Titelverteidigung gegen den Briten Ola Afolabi (19-2-4, 9 K.o.´s) ran muss, hatte sich zunächst in Berlin auf seinen Fight vorbereitet. Dann kam der Wechsel nach Zinnowitz. Ulli Wegner, der Trainer des Cruisergewichtlers, sieht bei seinem Schützling einen Aufwärtstrend. „Marco hängt sich hier kräftig rein“, so der 71-Jährige. In den Tagen bis zur Rückreise in die deutsche Hauptstadt liegt der Fokus auf den Sparringseinheiten. „Das Training läuft ziemlich gut“, berichtet Huck. „Ich bin mit dem Kopf voll bei der Sache und sehr konzentriert. Ich weiß, worum es am 8. Juni geht!“ Für „Käpt´n“ Huck steht in Berlin bereits die elfte Verteidigung des WBO-Gürtels an. Schon zweimal traf er in der Vergangenheit auf Ola Afolabi – im Dezember 2009 gab es dabei einen Punktsieg, im Mai 2012 ein Unentschieden. Diesmal will der WBO-Weltmeister in der Berliner Max-Schmeling-Halle für klare Verhältnisse sorgen. Huck: „Aller guten Dinge sind drei. Am 8. Juni will ich das Kapitel Ola Afolabi endgültig abschließen.“

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 8. Juni sind über die telefonische Ticket-Hotline 01805-570044 (€ 0,14/min., Mobilfunkpreise max. € 0,42/min.), beim Gegenbauer Ticketservice (Tel.: 030-44304430) sowie im Internet bei www.eventim.de und www.boxen.com erhältlich.