ing.meet.safety in drei weiteren Unternehmen

Bielefeld/Blomberg/Bad Oeynhausen. Nach erfolgreichem Auftakt in 2017 wird das Projekt „ing.meet.safety“ des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) in Ostwestfalen-Lippe im Sommer 2018 fortgesetzt. Die Reihe bietet dem Ingenieurnachwuchs, Studierenden wie Berufseinsteigern, eine Einführung in Arbeitsschutz, Maschinensicherheit, Gesundheitsprävention oder Produktsicherheit, Richtlinien und Gesetze. Diesmal Gastgeber: Phoenix Contact, Benteler und Denios.

qrcode-ing-1.meet.safety_2018Mit ing.meet.safety, einem von Prof. Dr.-Ing. Ralf Hörstmeier initiiertes Projekt, sollen künftige Führungskräfte frühzeitig mit der (lebens-)wichtigen Thematik vertraut gemacht werden. Die nächsten Tagesseminare werden bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG in Blomberg (2. Mai), Benteler Maschinenbau GmbH, Bielefeld (30. Mai) und Denios AG, Bad Oeynhausen (21. Juni) veranstaltet. Im Winter 2017 hatten rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter etliche Studierende verschiedener Fachbereiche von regionalen Hochschulen, Einblicke in die Unternehmen Weidmüller, Gauselmann und GEA erhalten. Die Anzahl der Seminarplätze ist begrenzt, Anmeldung für die Sommertermine unter www.vdi.de/owl/meet.safety 

Anzeige Spiekenheuer-Logo_468x60