Neues und prall gefülltes Programmheft

Lemgo. Farbenfroh, mit großen Fotos und knackigen Texten kommt das neue Programmheft des Weserrenaissance-Museums Schloss Brake für Frühling und Sommer daher. Das 24 Seiten starke Heft ist prall gefüllt mit attraktiven Veranstaltungen. Ab sofort ist es im Museum und in vielen öffentlichen Einrichtungen erhältlich. Man kann es aber auch ganz bequem nach Hause bestellen unter  „mailto:info@museum-schloss-brake.de“ info@museum-schloss-brake.de oder telefonisch unter 05261/94500.

Wie wäre es beispielsweise mit einem fröhlichen Abend unter dem Motto „Das Saufzeitalter“ inklusive Bierverkostung am Freitag, 15. Februar, um 18 Uhr? Denn schon in der Zeit der Renaissance ließen es die Adeligen so richtig „krachen“ und tranken pro Tag ca. 3 Liter Bier pro Kopf.

 Jutta Raschdorff und Andreas Ende, die sich um die Kasse und Aufsicht im Weserrenaissance-Museum kümmern, freuen sich schon auf die vielen neuen Veranstaltungen.

Jutta Raschdorff und Andreas Ende, die sich um die Kasse und Aufsicht im Weserrenaissance-Museum kümmern, freuen sich schon auf die vielen neuen Veranstaltungen.

Stimmungsvoll geht es weiter am Samstag, 16. Februar. Denn um 19 Uhr steht ein musikalisch-literarisches Kammerkonzert unter dem Motto „Wort trifft Ton – Das literarische Quintett“ auf dem Programm. Die Bläser des Landestheaters Detmold präsentieren ein anregendes und überraschendes Programm – inklusive Fingerfood und einem Glas Wein in der Pause.

Auch für die lieben Kleinen hat das Museum ein spannendes Angebot. Kinder ab 4 Jahren können sich am Donnerstag, 21. Februar, um 15.30 Uhr auf die „Lila Bühne“ freuen. Im Gepäck hat das beliebte Puppentheater das Stück „Jahrein, jahraus mit Stachelklaus“.

Anlässlich des Internationalen Frauentages am Freitag, 8. März, präsentiert das Weserrenaissance-Museum die Veranstaltung „Hauptsache schön“. Hierbei dreht sich alles um Schönheitsideale von damals und heute. Nach einer thematisch darauf ausgerichteten Führung durch die Dauerausstellung können die Teilnehmerinnen anschließend unter Anleitung einfache, aber sehr wohltuende Naturkosmetik herstellen. 

Außerdem lässt das Museum die gute alte Tradition des „Kulturtees“ wieder aufleben. Am Mittwoch, 27. März, sind alle Kunstliebhaber eingeladen, sich ab 15 Uhr Zeit für einen Kaffee oder Tee, etwas Gebäck und einen fesselnden Vortrag zu nehmen. Der Kunsthistoriker Dr. Heiner Borggrefe entführt die Zuhörer in die Welt des niederländischen Malers Philips Wouwerman. Im Fokus steht das jüngst vom Freundeskreis des Museums erworbene Gemälde „Reisegesellschaft bei der Rast“.

Und sonst? Natürlich darf auch im neuen Jahr eine prickelnde Ausgabe der beliebten Reihe „Museum goes Kabarett“ nicht fehlen. Am Sonntag, 31. März, kommt der mehrfach ausgezeichnete Kabarettist Matthias Brodowy ins Schloss Brake, und zwar mit seinem aktuellen Programm „Gesellschaft mit beschränkter Haltung“.

Unbedingt vormerken sollten sich alle Kinderkindergärten und Grundschulen Dienstag, 14. Mai. Denn um 10 und um 11.15 Uhr präsentiert das Museum erstmals die „Pia-Nino-Band“ mit Kindermusik zum Mitrocken. Fröhliche, moderne Musik mit lustigen und frechen Texten bringen die mehrfach ausgezeichneten Musiker mit viel Witz, Charme und Power auf die Bühne.

Doch damit nicht genug: Am Sonntag, 16. Juni, eröffnet das Weserrenaissance-Museum um 11.30 Uhr seine nächste spannende Sonderausstellung, und zwar mit dem Titel „Exotische Welten – Unterwegs mit Forschern, Künstlern und Entdeckern“. In Zeiten, in denen man das Reisen mit schnellem Ortswechsel, Erholung und Abschalten verbindet, wirft diese Sommerausstellung einen Blick zurück. In der frühen Neuzeit gab es keine Vergnügungsreisen im heutigen Sinn. Man reiste aus handfesten politischen, ökonomischen oder wissenschaftlichen Gründen. Freuen kann man sich auf Darstellungen berühmter Reisender wie Engelbert Kaempfer, Hans Jakob Breuning oder Peter Kolb.

Last but not least: Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr mit 3000 Besuchern stellt das Weserrenaissance-Museum auch in diesem Jahr wieder ein buntes Familienfest auf die Beine. Ein ganz besonderes noch dazu, denn der Landesverband Lippe feiert in diesem Rahmen seinen 70. Geburtstag und lädt zu diesem Anlass alle Familien am Sonntag, 23. Juni, herzlich aufs Schloss Brake ein. Der Eintritt ist frei! Zu den Geburtstagsgästen zählen unter anderem die aus Funk und Fernsehen beliebte Maus mit dem blauen Elefanten. Freuen kann man sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Vereinen und Akteuren aus der Region – inklusive Kanufahren auf dem Burggraben, Live-Musik mit der Musikschule Lemgo, Show-Einlagen vom Tanz Treff Hey, einer Hüpfburg, Kinderschminken, Verkleiden und vielem mehr. 

Passend zum Familienfest wird auch die Ausstellung „Achtung Bildakrobat!“ im Weserrenaissance-Museum eröffnet. Freuen kann man sich dabei auf Fotografien und Fotomontagen von Merten Kunisch. Bildmontagen sind seine absolute Leidenschaft. Die Kunstwerke des lippischen Fotografen, sind zwar surreal, sehen aber realistisch aus. Und genau das macht den Reiz aus. Mittlerweile sind einige seiner Bilder sogar international bekannt und wurden in Medien aus über 50 Ländern abgedruckt. Die Ausstellung geht bis 31. Dezember 2019.

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es auch im Internet unter  „http://www.museum-schloss-brake.de“ www.museum-schloss-brake.de. Tickets gibt es ab sofort an der Museumskasse (dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr).

Anzeigenvorlage_2019_Holzminden