Neue Räumlichkeiten für das Musikcollege OWL

Detmold/Hohenloh. Am vergangenen Samstag kamen Schüler, Eltern, Lehrer und Musikinteressierte zusammen, um die Fertigstellung der neuen Räumlichkeiten für die Musikschule „Musikcollege OWL“ zu feiern.„Räume voller Musik“ sollen die frisch bezogenen Unterrichts-  und Veranstaltungsräume des restaurierten Kasernengebäudes sein, so Jakob Richert, Vorsitzender des Musikcollege OWL, in seiner Rede bei der feierlichen Eröffnungsveranstaltung. Die Umsetzung in die Tat erfolgte unmittelbar. Noch bevor die stellvertretende Bürgermeisterin Christ-Dore Richter ihr Grußwort an die Gäste richten konnte, trugen die Schülerinnen und Schüler Werke von Vivaldi bis Liszt vor.

Richter begrüßte das Engagement für kulturelle Bildung und wünschte der Musikschule volle Unterrichtsräume. Das Highlight der Eröffnungsveranstaltung war die Schlüsselübergabe des Architekten Eugen Unruh an die Schulleiterin Linda Wiebe. „Der Einzug in die Moritz-Rülf-Straße 1 ist eine Bereicherung für ganz Hohenloh“ begrüßte Gebriele Beugholt vom Förderverein Hohenloh e.V. das Musikcollege OWL im Stadtteil bei ihrem Grußwort.

Am Nachmittag und Abend konnten die Besucher Unterricht besuchen, Instrumente ausprobieren und bei Vorträgen von Klassik bis Pop auf einer Open-Air-Bühne vor dem Haus zuhören.

Foto: Musikcollege OWL