Neue Nutzungen für das Areal am Flugplatz

Das Flughafengelände aus der Vogelperspektive

Gütersloh (gpr). Der Abzug der britischen Streitkräfte zum Jahr 2020 in Gütersloh ist beschlossen. Dies betrifft auch das Areal an der Marienfelder Straße in Gütersloh. Diese Fläche ist bislang nicht öffentlich zugänglich. Nun sollen neue Nutzungen für das Flugplatzgelände in Gütersloh entwickelt und frühzeitig öffentlich diskutiert werden. Dazu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer ersten Informationsveranstaltung am Dienstag, 18. September, um 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses Gütersloh eingeladen. An diesem Abend werden zunächst das Flughafengelände, der Stand der Dinge sowie das weitere Verfahren im Einzelnen vorgestellt. Es wird die Möglichkeit bestehen, bereits hier erste Anregungen oder auch schon konkrete Nutzungsvorschläge sowie Fragen und Bedenken einzubringen.

Vorgesehen sind insgesamt vier Veranstaltungen mit unterschiedlichen Vertiefungen und inhaltlichen Schwerpunkten. Ausdrücklich eingeladen sind auch junge Menschen, die ihre eigenen Zielsetzungen einbringen und damit einen Beitrag zur Zukunftsgestaltung ihrer Stadt leisten können.

In einer ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung soll über die Rahmenbedingungen für mögliche Nachnutzungen informiert werden. Auf dieser Basis sollen gemeinsam Ideen entwickelt und frühzeitig Anregungen der Bevölkerung aufgenommen werden. Alle interessierten Bürger und Bürgerinnen können ihre eigenen Vorstellung für die Zukunft des Geländes in die Planung einbringen und werden eingeladen, aktiv und kreativ an der weiteren Ausgestaltung der Planungskonzepte mitzuwirken. Spezifische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung werden in einer Dokumentation zusammengeführt und in die politischen Diskussionen eingebracht.

Für eine intensivere Auseinandersetzung mit möglichen Nachnutzungsszenarien sind am 22. und 23. Oktober ein Bürger- sowie ein Jugendworkshop vorgesehen. Der genaue Ablauf dieser Veranstaltungen wird auf der Auftaktveranstaltung vorgestellt, für die Workshops wird aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung erforderlich sein. Die Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse dieser ersten Beteiligungsphase ist für den 21. November dieses Jahres geplant.

Foto: Stadt Gütersloh