Neue Kunsta​usstellung in Bad Li​ppspringe

Kunstrasen ist das Material, mit dem Carmen Ciesla (links), Monika Geisler (rechts oben) und Katharina Wöstefeld berühmte Werke – wie hier die Engel von Raffaels Sixtinischer Madonna – auf Styropor wiedergeben. Foto: Agentur Klick

Bad Lippspringe (AK). Noch nie gehört: Kultur-Rasen-Kunst? Im Cafe Martinus im Kaiser-Karls-Park in Bad Lippspringe gibt es seit Anfang Oktober in einer gleichnamigen Ausstellung die Antwort. 

Monika Geisler (Gütersloh), Katharina Wöstefeld (Kassel) und Carmen Ciesla (Bad Lippspringe) geben bekannte Bilder und Skulpturen aus der Kunstgeschichte in Kunstrasen wieder. Die drei Landschaftsarchitektinnen zeigen 12 Bilder und drei Skulpturen in ihrer ungewöhnlichen Ausstellung, die ursprünglich für die „Lange Nacht der Kunst 2012“ in Gütersloh entstand.

Das Motto „Ein Kulturrasen oder gemütliches Kulturschlendern“ legte die Arbeit mit Kunstrasen nahe, einem Material aus dem Sportplatzbau, mit dem die drei Landschaftsarchitektinnen fast täglich zu tun haben. Die Idee entstand aus einem Wortspiel: „Rasen entsteht durch das Schneiden einer Wiese, also eine kultivierte Wiese, also eine Kunstform der Wiese, also ist kultivierter Rasen Kunst, also Rasen-Kunst, also ist Rasen Kunst gleich Kultur oder Kultur-Rasen-Kunst.“

„Der Herstellungsprozess war spannend“ beschreibt Ciesla das Werden der Werke. Die Vorlagen galt es zu reduzieren, aber dennoch erkennbar zu halten, die Formen aus dem Rasen zu schneiden und die Farben in unterschiedlichen Rasenschnitthöhen darzustellen und mit Spezialkleber auf einem Styroporgrund aufzubringen. „Ich war erstaunt, wie gut sich die Formen mit dem Cuttermesser aus dem Rasen schneiden lassen“, berichtet die Künstlerin weiter. Am Ende schloss ein mit Goldfarbe bemalter Rahmen aus ebenfalls Styropor die Kreation ab. Spannend für die Künstlerinnen, die sich während einer Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur kennen lernten und durch ein gemeinsames Interesse an Garten und Kunst verbunden sind, war auch, wie weit sich die Vorlagen abstrahieren lassen, gleichzeitig aber erkennbar bleiben.

Die Ausstellung „Kultur-Rasen-Kunst“ von Monika Geisler, Katharina Wöstefeld und Carmen Ciesla ist noch bis Ende November im Café Martinus zu sehen. Die Öffnungszeiten sind täglich von 14 bis 18 Uhr. Alle Exponate (Größen zwischen 50 x 100 Zentimetern und 100 x 150 Zentimetern sind verkäuflich.

Foto: Agentur Klick