Neue Bezirksschornsteinfegermeister starten in Bielefeld und Herford

Das Bild zeigt v.l.n.r.: Innungsobermeister Peter Silbermann, Bezirksschornsteinfegermeister Helmut Jost-Brinkmann, Gesellenvertretung Iris Endryk-Avramopoulos, Bezirksschornsteinfegermeister Marius Dewitz, Regierungsrat Marin Hempel und Ulrike Beckmann von der Bezirksregierung Detmold

Detmold. Bei einer kleinen Feierstunde in der Bezirksregierung gratulierte Regierungsrat Martin Hempel den neuen Bezirksschornsteinfegermeistern Marius Dewitz und Helmut Jost-Brinkmann zu ihrer Bestellung. Innungsobermeister Peter Silbermann begrüßte die neuen Bezirksschornsteinfegermeister im Namen der Innung und wünschte ihnen einen guten und reibungslosen Start. Als Vertreterin aller Schornsteinfegergesellen im Regierungsbezirk nahm Iris Endryk-Avramopoulos an der Feierstunde im Regierungspräsidium teil.

Bezirksschornsteinfegermeister Marius Dewitz übernimmt zum 1. November 2012 den bisher vom inzwischen ausgeschiedenen Horst Dreyszas verwalteten Kehrbezirk Herford VI. Der Kehrbezirk erstreckt sich über den Stadtrandbezirk der Stadt Herford, Ortsteil Elverdissen.

Helmut Jost-Brinkmann wechselt als Bezirksschornsteinfegermeister zum Kehrbezirk Bielefeld XIV. Er löst damit den in den Ruhestand getretenen Klaus Vogt ab. Der Kehrbezirk Bielefeld XIV umfasst den südöstlichen Stadtrandbezirk von Bielefeld, einen Teilbereich von Sennestadt sowie von Brackwede in Richtung Senne.

Die neuen Bezirksschornsteinfegermeister haben sich in einem Ausschreibungsverfahren durchgesetzt und sind für sieben Jahre bestellt. In den nächsten Tagen werden sie sich ihrer Kundschaft mit Anschrift und Telefonnummer vorstellen. Ab dem 1. Januar 2013 ändert sich die Bezeichnung der Bezirksschornsteinfegermeister in „bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger“.

Neben der Gewährleistung des klassischen Brandschutzes sind auch die Feuerstättenschau mit Erlass des Feuerstättenbescheides feste Bestandteile der Aufgaben eines Bezirksschornsteinfegermeisters. Dazu gehört auch die Überwachung  der Eigentümerpflichten zur Einhaltung der Termine, die im Feuerstättenbescheid genannt sind. Die Bezirksschornsteinfegermeister stehen jetzt vor der Aufgabe bis zum 31. Dezember 2012 für jeden Haushalt einen Feuerstättenbescheid zu erlassen.

Foto: Pressestelle der Bezirksregierung Detmold