Neue Auflage der „Guten Seiten“ vorgestellt

Annette Vogt (Agenda-Beauftragte), Christiane Dahlmann (Jugendamt), Bürgermeister Theo Mettenborg und Ursula Schulze Grachtrup (Lokale Agenda 21) präsentieren die erweiterte Neuausgabe der „Guten Seiten“.

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Kinder, Jugendliche, Eltern und Erzieher finden wieder jede Menge Adressen und Kontakte zu verschiedenen Themen rund um Freizeit, Erziehung und Beratung in der Neuauflage der Broschüre „Gute Seiten“. Die umfassende Adresssammlung informiert nicht nur über  Sport- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Vor allem finden Eltern, Erzieher und Beratungsstellen auch ein umfangreiches Verzeichnis von  Kontaktadressen und Ansprechpartnern für Betreuung und Bildung sowie Beratung und Hilfen im familiären Umfeld. Außerdem enthält das Heft eine Übersicht der vorhandenen Vereine, der Kirchen, der VHS, der Jugendhäuser, Schulen und sozialen Einrichtungen.
Die Neuauflage wurde gemeinsam vom neuen Jugendamt der Stadt Rheda-Wiedenbrück und der Lokalen Agenda 21 zusammengestellt. Die Broschüre ersetzt viele Einzelinformationen und zeigt erstmals auch die mit der Gründung des Jugendamts einhergehenden Änderungen in den Jugendhilfestrukturen auf. Das Heft ist im Rathaus und im Historischen Rathaus erhältlich.

Foto: Stadtverwaltung Rheda-Wiedenbrück