Museumsangebot für Menschen mit Demenz

Bielefeld (bi). Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung „Kunst trotz(t) Demenz“ findet am Donnerstag, 23. August, von 15.30 bis 17.00 Uhr im Historischen Museum, Ravensberger Park 2, eine Veranstaltung für Menschen mit Demenz statt.

Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken holen die Museumspädagogen einige kleine Spielzeuge von früher hervor und legen sie den Teilnehmern in die Hand. In sensibel geführten Gesprächen erfahren alle, womit die Frauen als junges Mädchen am liebsten gespielt haben. Waren es die Puppe mit dem Porzellankopf, die Märchenbücher oder die kleine Nähmaschine? Welches Spielzeug spricht die Männer besonders an? Pferd und Wagen, Kreisel oder Kartenspiel? Wie waren noch mal die Regeln? Wer kennt noch Abzählverse?

Der kurze Besuch in der barrierefreien Dauerausstellung weckt weitere Erinnerungen an früher: Opa, der seinen Mittagsschlaf auf dem Küchensofa hält, ein altes Dreirad oder ein Roller.

Zurück am Tisch dreht sich alles um etwas, das meistens sehr knapp war in der Kindheit: Kuchen und Süßigkeiten! Himbeerdrops, Karamellen und Co. dürfen natürlich probiert werden – und was wird dann aus Butterkeksen und Schokoladencreme?

Der Eintritt beträgt zwölf Euro einschließlich Betreuer. Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich unter 0521 / 51-3635.