Moderation fürs Geschäftsleben

Die Teilnehmer der Ausbildung „Business-Moderation“ erlernen Techniken und machen praktische Erfahrungen, die ihnen die Leitung von Besprechungen und Workshops erleichtern.

Bielefeld. Projektgruppen und Teams so begleiten, dass sie möglichst reibungslos zusammenarbeiten und wirksame Ergebnisse erzielen – um das zu erreichen, wird seit einigen Jahren die Moderationsmethode genutzt. Der Ausbildungsgang „Business-Moderation“ startet am 18. Januar in der Universität Bielefeld und wendet sich besonders an Berufstätige in Unternehmen und anderen Organisationen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Veranstalter ist Move e.V. – der Moderationsverein Bielefeld. Der Fokus der sechstägigen Ausbildung liegt auf der praxisorientierten und kompakten Vermittlung von Moderationstechniken. Das Kennenlernen und Ausprobieren von verschiedensten Methoden und die Planung und Umsetzung einer eigenen Moderation stehen dabei im Vordergrund. Durch die Auseinandersetzung mit der Haltung eines Moderators und den damit verbundenen Herausforderungen erlangen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Sicherheit, mit jeder Art von Gruppen gut zurecht zu kommen. Die Trainer der Ausbildung sind erfahrene Moderatorinnen und Moderatoren aus Wirtschaft und Hochschule, die seit Jahren das Themenfeld Moderation auf praktischer und theoretischer Ebene bearbeiten. Ausführliche Informationen und Anmeldung auf move-bielefeld.de.