Mitarbeiter der Katholischen Hospitalvereinigung Weser-Egge spenden “Rest-Cent“

ScheckuebergabeRestCentBrakel. Soziales Engagement ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Hospitalvereinigung Weser-Egge keine leere Floskel, sonder vielmehr der Ausdruck gelebter Nächstenliebe im Sinne eines christlichen Menschenbildes. Im vergangenen Jahr wurde daher die Aktion Rest-Cent ins Leben gerufen. Durch die beiden Mitarbeitervertretungen und die Geschäftsführung gemeinschaftlich initiiert, haben viele Beschäftigte in der zweiten Jahreshälfte bei ihrer Gehaltsabrechnung freiwillig auf die kleinen Beträge hinter dem Komma, den sogenannten Rest-Cent, verzichtet. In der Summe kam dadurch ein ansehnlicher Betrag zusammen: 1.572,17 € wurden im Aktionszeitraum gesammelt.
Auf Anregung der beiden Mitarbeitervertretungen kommt die Spende der Herberge für Wohnungslose des Caritasverbandes für die Stadt Passau zu Gute. Die Einrichtung, welche Wohnungslosen und in Not geratenen Menschen kurzfristig eine Unterkunft gewährt, wurde beim vergangenen Donau-Hochwasser durch die hereinströmenden Fluten unbewohnbar. Einrichtungsleiter Reinhold Url bedankte sich herzlich bei den Mitarbeitern der KHWE für die Spende aus dem Kreis Höxter: “Da das bisherige Wohnheim nicht mehr genutzt werden kann, werden wir neue Räumlichkeiten beziehen. Die großzügige Spende werden wir für die dringend notwendige Erneuerung der Einrichtungsgegenstände verwenden.“

Die Geschäftsführung hatte sich darüber hinaus bereiterklärt, den Betrag aufzustocken und so konnte nun ein Scheck über insgesamt 2.500 € ausgestellt werden.
Eine persönliche Scheckübergabe war aufgrund der Entfernung leider nicht möglich – daher halten Geschäftsführung und die beiden Mitarbeitervertretungen der KHWE den Scheck stellvertretend für Einrichtungsleiter Reinhold Url aus Passau in den Händen.

BU: Ulrich Krooß, Ralf Schaum, Silke Antemann, Reinhard Spieß (v.l.)

Foto: Katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge gGmbH