Mit Roy zur Ausbildung 2013

IMG_4084Bielefeld. Im Rahmen des bundesweiten „Tages des Ausbildungsplatzes“ der Bundesagentur für Arbeit lag am 17. April der Fokus wieder ganz auf der
erfolgreichen Zusammenführung der jungen Menschen, die in die Berufswelt starten wollen und den Unternehmen, die sich durch die Ausbildung von Fachkräften für die Zukunft aufstellen. In Bielefeld stand Roy, der rote Doppeldeckerbus der Firma Straßberger Immobilien von 13.00 bis 17.00 Uhr bereit. Im Gepäck Ausbildungsstellen und Beratung! In Gütersloh konnten Jugendliche sich ebenfalls den ganzen Nachmittag zu ihrer beruflichen Zukunft informieren und beraten lassen.

Beim diesjährigen Tag des Ausbildungsplatzes war für jeden, der noch nach einer Ausbildungsstelle sucht, etwas dabei. Auf dem Jahnplatz im roten Doppeldeckerbus der Bielefelder Immobilienfirma Straßberger fand ein Speeddating zwischen Arbeitgebern und Ausbildungssuchenden statt. An dem Speeddating nahmen verschiedene Bielefelder Unternehmen, wie die Miele & Cie KG, immoCON Software & Consulting GmbH, Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG, C/CON Communication & Consulting GmbH, der Kurierdienst Diekmann GmbH, die August Dreckshage GmbH & Co. KG, die comspace GmbH & Co. KG, die MBI Internationale Spedition GmbH und das Franziskus Hospital teil.
„Wir als Bielefelder Unternehmen sind uns unserer Verantwortung bewusst. Wir bilden selber aus, unterstützen aber auch gerne mit einer solchen Aktion wie der heutigen. Ich bin selber in verschiedenen Netzwerken aktiv und weiß, wie wichtig es ist Jugendliche auf ihrem Weg in die berufliche Zukunft zu begleiten“, so Mark Straßberger, Geschäftsführer des Unternehmens Straßberger Immobilien, welches den roten Doppeldeckerbus kostenlos für die Aktion bereitstellte.
Die Berufs- und Studienberatung und der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit stand mit einem Zelt und einer Vielzahl von Ausbildungsstellen sowohl noch für 2013 als auch schon für 2014 Vorort bereit. Die Jugendlichen konnten alle Fragen rund um die Ausbildung oder auch zu MINT-Berufe stellen und ihre Bewerbungsunterlagen checken lassen. Zusätzlich präsentierten sich verschiedene Bielefelder Unternehmen und Handwerksinnungen mit Ständen auf dem Jahnplatz.

„Manchmal muss man einen ungewöhnlichen Weg gehen, um dort hinzukommen wo man hin möchte. Und wir unterstützen mit unserer heutigen Aktion sowohl die Jugendlichen als auch die Arbeitgeber auf einem etwas ungewöhnlichen Weg. Die Zahlen zum Ausbildungsmarkt Ende März haben uns gezeigt, dass im Vorjahresvergleich für Jugendliche in diesem Jahr weniger Ausbildungsstellen zur Verfügung stehen. Dementsprechend appellieren wir auch an die Arbeitgeber, das Potenzial der Bewerber ist in diesem Jahr sehr hoch und sie sollten es nutzen“, erklärt Thomas Richter, Chef der Agentur für Arbeit Bielefeld.

Auch in Gütersloh war das Angebot für die Jugendlichen vielfältig. Aktuell noch unbesetzte Ausbildungsstellen wurden ausgehängt und konnten im Vermittlungsbüro direkt besprochen werden. Auch hier konnten die Jugendlichen alle Fragen rund um die Ausbildung stellen und ihre Bewerbungsunterlagen checken lassen. Ver-schiedene Unternehmen: BCD Travel Germany aus Gütersloh, Ferdinand Stükerjürgen aus Rietberg und der Förderkreis Wohnen-Arbeit-Freizeit aus Güters-loh, präsentierten sich und ihre Ausbildungsberufe Vorort.

Foto: Der Tag des Ausbildungsplatzes in Gütersloh

BU: (v.l.): Antje Noack (Agentur für Arbeit), Mark Straßberger (Straßberger Immobilien), Thomas Richter (Agentur für Arbeit)