Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“

Rückseite des ehemaligen Wachgebäudes der SS aus Sicht von Osten. Es beherbergt die Ausstellung "Ideologie und Terror der SS“. Foto: Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Paderborn

Kreis Paderborn (krpb). Am kommenden Sonntag, den 23. September lernen Besucher der Wewelsburg mit Hilfe der Museumspädagogen die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ kennen. Eine öffentliche Führung startet um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer im ehemaligen Wachgebäude.

Die Museumspädagogen informieren die Besucher an diesem Nachmittag sowohl über die lokalen Ereignisse in Wewelsburg als auch über die europäischen Dimensionen der SS-Aktivitäten.

Zu sehen sind in der Ausstellung zahlreiche Exponate aus dem Lebensumfeld der Opfer wie Häftlingskleidung, Briefe oder eine Barackenwand aus dem KZ Niederhagen. Auch Fundstücke von Schülerinnen und Schülern, die regelmäßig im Rahmen von museumspädagogischen Programmen am ehemaligen Lagergelände und dem SS-Schießstand in aktiver Erinnerungsarbeit Grabungen vornehmen und Objekte finden, sind ausgestellt.

Realien aus dem Umfeld der SS-Täter veranschaulichen die SS in ihrer Vielschichtigkeit und ausufernden Dynamik.

Gezeigt werden beispielsweise Bücher, Fotos, SS-Schmuck, Allacher Porzellan, Uniformen, Waffen, aber auch Objekte aus dem Alltag des Nationalsozialismus, etwa propagandistische Massenware.

Vorbei an einem 1941 von KZ-Häftlingen gebauten Weinkeller gehen die Besucher am Nachmittag in den Schlossgraben der Burg. Von dort aus können die im Nordturm der Wewelsburg erhaltenen SS-Räume „Gruft“ und „Obergruppenführersaal“ besichtigt werden.

Bei der Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“ handelt es sich um die einzige museale Gesamtdarstellung der Geschichte und Verbrechen der SS.

Inhaltlich endet die Dauerausstellung nicht 1945, sondern beleuchtet u.a. die Aufarbeitung des SS-Terrors nach dem Krieg, die heutige Rezeption des historischen Ortes Wewelsburg und das Nachkriegsleben von Tätern und Opfern.

Entgelt für die Führung: Erwachsene 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro

Infos im Internet: www.wewelsburg.de.