Mit Begeisterung zum Glück

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zusammen mit den Auszubildenden und Ausbildungsleiter Hans-Olaf Lüdtke (2.v.r).

Bielefeld (jbg). Heute fand zum vierten Mal die Sommerwerkstatt der Stadtwerke Bielefeld statt. Die acht Teilnehmer und Teilnehmerinnen wurden von den Auszubildenden Nicole Vagedes, Nina Forbich, Nils Pölkner, Timo Rogalla, Maximilian Schönebäumer, Mirko Potthoff und Marius Niermann betreut. Die Auszubildenen übernahmen heute mal selber die Ausbilderrolle. Von diesem Ferienangebot profitieren beide Seiten. Die Auszubildenden können Erfahrungen für die praktische Prüfung sammeln und die Teilnehmer/-innen gewinnen einen ersten Einblick in den Beruf des Energieelektronikers/-in für Betriebstechnik.

Um 9 Uhr begann für die zwei weiblichen und sechs männlichen Jugendlichen das gemeinsame Arbeiten mit den Auszubildenden. Auch in diesem Jahr haben die Auszubildenden ein spannendes Bauprojekt vorbereitet. Gemeinsam mit den Jugendlichen bauen sie ein elektronisches Glücksrad. Die vorgefertigten elektronischen Bauteile werden von den Jugendlichen mit Begeisterung platziert und angelötet. Das fertige Werk können die 12- bis 14-Jährigen mit nach Hause nehmen.

Der Auszubildende Maximilian Schönebäumer und der Teilnehmer Julian Sudhölter beim Löten von Bauteilen.

Seit 2009 findet die kostenlose Sommerwerkstatt in den Sommerferien statt. Die Werkstatt ist immer schnell ausgebucht. Einige Teilnehmer sind so begeistert, dass sie immer wieder mitmachen. Auch ein anschließendes Praktikum bei den Stadtwerken ist möglich. Hans-Olaf Lüdtke, Ausbildungsleiter, seine Auszubildenden und Stephanie Sitterz vom Schulforum der Stadtwerke, bereiten jedes Jahr gemeinsam die Ferienaktion vor. „Mit unserer Sommerwerkstatt wollen wir Jugendliche frühzeitig und spielerisch an unsere Ausbildungsberufe heranführen“, sagt Sitterz. Der Ausbilder Hans-Olaf Lüdtke arbeitet gerne mit Schülern und Schülerinnen zusammen. Er stellt jedes Jahr wieder fest, dass alle motiviert mitarbeiten.

Neben der Sommerwerkstatt bieten die Stadtwerke im Winter eine Weihnachtswerkstatt an. Diese findet am 11. und 13. Dezember statt. Dort können interessierte Schüler und Schülerinnen zwischen 12- und 14-Jahren in den Beruf des Industriemechanikers/-in schnuppern. Wer sich dafür interessiert, kann sich Anfang November anmelden.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.stadtwerke-bielefeld.de/schulforum/.

Fotos: Maik Di-Lenardo