Mindener Museum Eltern-Kind-Nachmittag

Am Feiertag ins Mindener Museum

Kinder, Eltern und Großeltern gestalten gemeinsam ein Schmusekissen

Ein Schmusekissen im Museum gestalten.

Ein Schmusekissen im Museum gestalten.

Minden. Eltern und Kinder ab sechs Jahren, die an Christi Himmelfahrt etwas Spannendes erleben möchten, können am Donnerstag, den 10. Mai im Mindener Museum gemeinsam ein Schmusekissen gestalten. Los geht es um 14 Uhr. Zunächst begeben sich die Teilnehmer*innen auf einen spannenden Rundgang durch die aktuelle Sonderausstellung „Leben im Bett – Lesen, essen, Wanzen jagen“. Welche Geschichten lassen sich im Bett besonders gut erzählen, wie bequem ist ein Kissen aus Stroh und woran erkennt man eigentlich, ob sich Bettwanzen im Schlafzimmer breit gemacht haben? Fragen über Fragen, denen die Teilnehmer*innen im Museum auf den Grund gehen. Wer mag, kann dabei in die passende Nachtwäsche von anno dazumal schlüpfen und ein Foto inklusive Schlafmütze und Nachthemd machen.

Anschließend wird es kreativ: Mit reichlich Farbe, Schmucksteinen, Perlen und Anhängern kann sich jedes Kind ein eigenes Schmusekissen gestalten, das natürlich in keinem Bett fehlen darf. Pro Kind kostet die Aktion inklusive Materialkosten 9,50 €. Erwachsene Begleitpersonen zahlen 2 € Eintritt. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf max. 15 Kinder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 5 Kindern. Um Anmeldung wird unter 0571-9724020 oder museum@minden.de gebeten. Auskunft erteilt Kristin Saretzki, Telefonnr.: 0571-9724021, k.saretzki@minden.de.

Foto: © Mindener Museum

horizonte_zingst_2018