Minden Marketing zieht positive Tourismus-Bilanz für 2013

Tourismus_Dom_2013-2Minden. Die Minden Marketing GmbH (MMG) verzeichnete auch 2013 weiterhin stetige Nach-frage nach den touristischen Angeboten der Weserstadt. „Die Erfolgskontrolle für das Jahr 2013, bei der wir Besucherzahlen, Beratungsleistung und die Akzeptanz der touristischen An-gebote analysieren, fällt erneut erfreulich aus“ bilanzieren Tourismusexpertin Mirjana Lenz und MMG-Geschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander die Ergebnisse. Dabei zahlten sich besonders auch der Einsatz für die Präsentation Mindens auf Messen und im Internet, kundenorientierte Angebote und hochwertige Werbematerialen für Minden in Druckform und online aus. „Beson-ders auch die erlebnisorientierten touristischen Angebote im Rahmen des EU-Projektes ‚Ge-schichte neu erleben in NRW-Minden 2011-2014‘ haben“, so die Einschätzung Dr. Sanders, „dazu beigetragen, dass die Nachfrage auch in 2013 erfreulich war.
So konnte die MMG bei den Besucherzahlen in der Tourist-Information mit rund 33.000 Bera-tungen in 2013 an das hohe Vorjahresniveau anknüpfen. Die günstige Lage Mindens am We-serradweg lockte besonders von Mai bis Oktober auch zahlreiche Radwanderer in die histori-sche Stadt. Auch die touristische Beratung am Telefon war mit über 32.000 Einheiten gut nach-gefragt, wenngleich auch hier der Trend in Richtung Online-Information gehe.
Dabei seien die Kundenwünsche recht unterschiedlich, so Mirjana Lenz. Von einfachen Erkun-digungen nach dem Weg, nach Öffnungszeiten oder Preisen der touristischen Einrichtung in Minden bis hin zu umfangreichen Planungsanfragen für den Minden-Besuch ganzer Gruppen reiche das Spektrum. Auch bei den Tagesangeboten, die für den Kunden ein ganzes Paket mit Stadtführung, Schifffahrt und anderen Bausteinen bereit halten, war die Nachfrage gut. Spitzen-reiter bei den Pauschalangeboten „Minden über´s Wochenende“ war auch 2013 wieder das An-gebot „Minden kreuz und quer“, gefolgt von „Mit Volldampf durch das Mühlenland“ und den „Mindener Zeitinseln“.
Auch die Nachfrage nach den historischen Stadtführungen bleibt auf hohem Niveau, denn auch 2013 wurden wieder mehr als 8.600 Gäste gezählt. Dabei ist innerhalb des breiten Angebots-spektrums ein großer Zuwachs bei den neu aufgelegten Themenführungen zu verzeichnen, die auch von der Bevölkerung aus der Region sehr gut angenommen würden. Auch die Segwaytou-ren, die Führungen am Wasserstraßenkreuz sowie die neuen Hexenführungen waren 2013 sehr beliebt.
Große Nachfrage weckten 2013 auch die im Rahmen des EU-Tourismusprojektes „Geschichte neu erleben“ entwickelten historischen Stadtführungen mit extra für Minden choreographierten Spielszenen aus der Stadtgeschichte. In Kooperation zwischen dem Augenblick-Theater und den MMG-Gästeführen wurde bei diesen besonderen Führungen die Mindener Stadtgeschichte regelrecht lebendig. Dazu trugen besonders auch die unterhaltsamen wie informativen Spiel-szenen zur Stadtgründung 798 sowie zur Hanse- und Reformationszeit bei.
Der neue Flyer mit einer Übersicht aller Stadtführungs-Angebote für 2014 liegt vor und kann bei der MMG sowohl online als auch in Printform abgerufen werden. Ein Dankeschön richtete MMG-Geschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander an alle touristischen Partner, die sich in die umfassende touristische Angebotsentwicklung für Minden eingebracht hätten. Ein besonderer Dank gebühre den dreizehn MMG-Gästeführerinnen und Gästeführern für ihre engagierte Arbeit.
Wichtige Voraussetzung für die gute Nachfrage sei, dass die MMG für Minden auch im vergan-genen Jahr auf den großen Tourismusmessen in Essen, Bremen und Berlin sowie in Bielefeld, Osnabrück und Münster sowie beim Hansetag in Herford geworben habe. Zudem habe Minden zum zweiten Mal als Premiumpartner von Tourismus NRW auf der ITB in Berlin Flagge gezeigt.
„Da es noch gelte, zweigleisig zu fahren“ erläutert Dr. Sander, setze die MMG nicht nur auf die mit dem Markenclaim „min+din“ übertitelten gedruckten Publikationen, wie Pauschalangebote, Führungen sowie Tagesprogramme für Gruppen und Einzelbesucher, sondern auch auf ein ziel-führendes Online-Marketing. Frequenzanalysen der MMG-Internetseiten belegten die steigen-den Nutzerzahlen und die erhöhte Verweildauer auf den Seiten. Nach einer fulminanten Zu-wachsrate im Vorjahr um 57% auf 725.790 Kundensitzungen bei über 19 Mio. Zugriffen konnte 2013 noch einmal ein überzeugendes Plus von fast 24% ausgemacht werden. 899.060 Kun-densitzungen bei 20,5 Mio. Zugriffen spiegele die rasant wachsende Bedeutung des touristi-schen Online-Marketings wider. Besonders die starke Nachfrage auf die MMG-Seiten aus der internationalen Reenactorszene, aber auch im Vorfeld von Großveranstaltungen, wie z.B. das Tote Hosen-Konzert, seien wichtige Faktoren. Diese Erfolgszahlen bestätigten die Strategie der MMG, aktuell und umfassend auf den eigenen Webseiten und im social web zu informieren und für Minden zu werben. Die Weiterentwicklung der Online-Präsenz Mindens, auch in den sozia-len Netzwerken sei deshalb Dauerauftrag für das Stadtmarketing. Für die kompetente techni-sche Unterstützung gelte den Agenturen Etageeins und Mediensalat großer Dank.
Dauerauftrag sei es, in der gesamten Reisekette, bei Gästeinformation, Angebotsentwicklung und Buchung Servicequalität, Effizienz und Komfort als Kernwerte in den Mittelpunkt zu stellen. Die MMG habe sich 2013 gemeinsam mit Tourismus NRW darum bemüht, eine Qualitätsoffen-sive zum Service Q-Gütesiegel für die Region umzusetzen. Ziel sei es, die Servicequalität in der Region über entsprechende Gütesiegel zu dokumentieren und damit den Gast mit Qualitätsar-gumenten zu gewinnen. Zwei erfolgreich abgeschlossene Lehrgänge für Touristiker und Partner aus der Region mit 36 neuen Q-Coaches seien dabei ein hoffnungsvolles Zwischenergebnis. Nur wenn die Qualitätsstandards stimmen, könnten Minden und die Region auch zukünftig wettbewerbsfähig bleiben. Dafür müssten die Weichen im Mühlenkreis jetzt gestellt werden. Da die MMG im Rahmen des touristischen EU-Projektes „Geschichte neu erleben in NRW-Minden 2011-2014“ eng als Partner mit Tourismus NRW zusammenarbeite, sei die mit der Service Q-Zertifizierung angestoßene Qualitätsoffensive die richtige Maßnahme zum richtigen Zeitpunkt gewesen.
Die Tourist-Information ist in der Domstraße 2 (im Gebäude der Deutschen Bank) zu finden und von montags bis freitags von 9.00 bis18.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Tel. 0571-829 0659, Fax: 0571-829 0663, E-mail: info@mindenmarketing.de, www.mindenmarketing.de, www.minden-erleben.de, www.minden.de

Foto: Minden Marketing