Melitta ​erhält OWL Kulturför​derpreis 2012

(von li. nach re.): Marianne Thomann-Stahl (Regierungspräsidentin, Bezirksregierung Detmold), Dr. Stephan Bentz (persönlich haftender Gesellschafter der Melitta Gruppe), Herbert Sommer (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung OWL GmbH), Landrat Dr. Ralf Niermann (Kreis Minden-Lübbecke)

Minden. Die Melitta Unternehmensgruppe ist mit dem OWL Kulturförderpreis 2012 in der Kategorie „große Unternehmen“ für ihr langjähriges kulturelles Engagement ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung, die von der OstWestfalenLippe GmbH in Zusammenarbeit mit der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld und der IHK Lippe zu Detmold entwickelt wurde, wird alle zwei Jahre vergeben. Melitta wurde nun für seinen jahrzehntelangen Einsatz für „Mehr Lebensqualität für die Region“ und damit für die Sicherung und Stärkung der Attraktivität der Region um Minden geehrt. Dr. Stephan Bentz, persönlich haftender Gesellschafter der Melitta Gruppe, nahm am Donnerstag den undotierten Preis entgegen. „Wir freuen uns sehr über die Anerkennung. Als Familienunternehmen mit über 100jähriger Geschichte, ist es für uns selbstverständlich, sich über den eigentlichen Unternehmenszweck hinaus in das gesellschaftliche Leben an unseren Standorten einzubringen“, erläutert Stephan Bentz.

Mehr Lebensqualität für die Region – Das gesellschaftliche Engagement der Melitta Gruppe

Unsere Strategie

Seit Jahrzehnten fördert die Unternehmensgruppe daher Projekte und Institutionen im Bereich Kultur, Sport, sowie Bildung/Wissenschaft und Soziales und übernimmt somit Verantwortung an den verschiedenen Standorten, um dort neben der „Arbeitsqualität“ auch ein Stück „Lebensqualität“ zu bieten. In allen Bereichen steht der Aufbau einer aktiven, nachhaltigen Partnerschaft im Vordergrund, an der sich auch Mitarbeiter durch freiwilliges Engagement beteiligen. Damit geht die Unterstützung über eine ausschließlich finanzielle Leistung weit hinaus. Wir möchten gemeinsam mit unseren Partnern aktiv an der Gestaltung einer aussichtsreichen Zukunft mitarbeiten.

Im Laufe von vielen Jahrzehnten wurden eine Vielzahl von Projekten, Vereinen, Institutionen, Initiativen finanziell, mit Sachmitteln oder mit tatkräftiger Unterstützung gefördert.

Der Schwerpunkt des gesellschaftlichen Engagements der Melitta Gruppe liegt in Deutschland in der Region um Minden, dem Hauptsitz des Unternehmens. Das Engagement der Melitta Gruppe am Standort/in der Region beruht auf einer vier Säulen-Strategie.

Gefördert werden Institutionen und Projekte aus den Bereichen:

• Kultur

Kabarettpreis – Mindener Stichling
Kultursommerbühne, Minden
Aula Domschule, Minden
Mindener Museum – Kaffeemuseum
Kommunalarchiv / Stadtbibliothek Minden

• Sport

Bessel-Ruderclub
GWD / GWD Jugend
24-Stunden-Lauf, Minden

• Bildung/Wissenschaft

Freiherr-von-Vincke-Realschule Minden
Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld

• Soziales

Deutscher Kinderschutzbund Minden-Bad Oeynhausen

Die Schwerpunkte des Engagements haben sich im Laufe der Jahrzehnte immer wieder verändert. Geblieben ist der Auftrag, als aktiver Teil der Gesellschaft, als Mitbürger einer sozialen Gemeinschaft, Verantwortung zu übernehmen – das sehen wir auch als unsere Verpflichtung für die Zukunft.

Unsere Ziele

Das Ziel, die Lebensqualität in der Region zu erhöhen, erfolgt in der Regel über Partnerschaften, bzw. klassisches Sponsoring-Engagement. Über genau definierte Leistung und aber auch Gegenleistung erreichen wir für beide Seiten eine transparente Zusammenarbeit. Dabei verstehen wir uns als zuverlässigen Partner. Kontinuität wird großgeschrieben, daher sind die meisten der o.g. Engagements sehr langfristig angelegt.

Neben dem klassischen Sponsoring-Engagement gehört auch die Beteiligung am Standort-Marketing, die aktive Mitarbeit in entsprechenden Standort-Gremien (zum Beispiel OstWestfalenLippe GmbH, Minden Marketing, Interessengemeinschaft Standortförderung), in politischen Organisationen und Verbänden sowie die Unterstützung der touristischen Highlights, wie beispielsweise Schiffmühle und Raddampfer – auch damit möchten wir einen Beitrag leisten, die Attraktivität Mindens und der Region OWL zu erhöhen und mitzugestalten.

Gleiches gilt auch für unsere weltweiten Standorte: Unsere Unternehmensbereiche und Landesgesellschaften z.B. in Brasilien, den USA, Kanada und Europa nehmen an ihren Standorten ebenso ihre Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit wahr und engagieren sich zusammen mit den Mitarbeitern in vielfältigen Projekten.

Unsere Kommunikation

Die Mehrzahl unserer Engagements wird kommunikativ begleitet. Broschüren, Flyer, Plakate sind die herkömmlichen Medien, mit denen auf Projekte/Institutionen und unser Engagement hingewiesen wird. Auch ein enger Kontakt zur Presse-/Medienlandschaft ist für uns vor diesem Hintergrund sehr wichtig.

Viele Engagements passieren aber auch im „Stillen“. Neben der Sponsoringkultur ist auch die Spendenkultur in der Melitta Unternehmensgruppe sehr ausgeprägt. Von der Geld- bis hin zur Sachmittelspende werden hier jährlich viele Institutionen und Projekte unterstützt – ohne darüber zu kommunizieren. Hier steht das Bekenntnis des Familienunternehmens zum Standort – und damit verbunden, die selbsternannte Verpflichtung für gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung – im Vordergrund.

Foto: M. Schrumpf / OstWestfalenLippe GmbH