Mehr als 25.000 Euro für gemeinnützige Zwecke

Paderborn. Erneut hat der SCP beim 25. Volksbank-Padercup ein herausragendes Ergebnis auch in sozialer Hinsicht erzielt. 1.283 Euro kamen durch Spenden, das Neunmeter-Schießen mit Prominenten und eine Tombola für gemeinnützige Zwecke in Stadt und Region Paderborn zusammen. Damit summiert sich der Gesamterlös im Rahmen der Aktion „Helfen und Gewinnen“ in den vergangenen Jahren auf mehr als 25.000 Euro.

Der Erlös des Jahres 2013 wird zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit im Paderborner Sportinternat eingesetzt, das durch die Forum Paderborner Spitzensport gGmbH betrieben wird. Hier erfahren junge Talente im heimischen Sport eine qualifizierte Förderung bei der Heranführung an den überregionalen und internationalen Leistungssport, aber auch Hilfe bei ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung. Im Forum Paderborner Spitzensport sind acht Vereine – vom SCP über die finke-Baskets, den Leichtathletik Club Paderborn, den Paderborner Squash Club, den 1. Paderborner Schwimmverein, den Untouchables Paderborner Baseball Club und den Schießsportverein St. Hubertus Elsen bis hin zum Golfclub Paderborner Land – zusammengeschlossen.

Die Scheckübergabe erfolgte in der Zentrale des Padercup-Hauptsponsors Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold am Neuen Platz. Über den Dächern von Paderborn freuten sich (v.l.) Uwe Diedam (Geschäftsführer Forum Paderborner Spitzensport gGmbH), Karl-Heinz Rawert (Vorstand Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold) und Martin Hornberger (Geschäftsführender Vizepräsident SCP) über das gute Ergebnis.

Bild: SC Paderborn