Marta21 mit dem Künstler Ernst Caramelle

Marta21 mit Künstler Ernst Caramelle und Angebot zum Sehbehindertentag

Herford. Am Mittwoch, dem 6. Juni ist wieder Marta21 mit verlängerten Öffnungszeiten bis 21 Uhr und freiem Eintritt ab 18 Uhr: Dieses Mal ist der Künstler Ernst Caramelle zu Gast, der ab 19 Uhr einen ganz persönlichen Einblick in seine Ausstellung „Very angenehme Konzeptkunst“ in der Lippold-Galerie geben wird. Zusätzlich werden vor und im Anschluss an das Gespräch Marta-Kunstsprecher für Besucherfragen zu Verfügung stehen. Anlässlich des Sehbehindertentages 2018 wird ab 18 Uhr zudem die Kunstvermittlerin Angelika Höger für interessierte Blinde und Sehbehinderte Menschen die ausgestellten Werke beschreiben.

Bei den raffinierten Wandgemälden des in Tirol geborenen Künstlers Ernst Caramelle (*1952) verschwimmen diese Grenzen. In der stillen und zugleich eindrucksvollen Einzelausstellung „Very angenehme Konzeptkunst“ zeigt Marta Herford anhand von Zeichnungen, Film, „Lichtarbeiten“ sowie einer eigens für die Lippold-Galerie konzipierten Wandmalerei Caramelles gewitzte und verblüffende Konzeptkunst. Als bedeutender Vertreter dieser Stilrichtung führt Caramelle die Betrachter*innen durch illusionistische Doppeldeutigkeiten gekonnt in die Irre, die nur durch genaues Hinschauen aufzulösen sind.