Licht aus! Detmold beteiligt sich wieder an der weltweiten Earth Hour

Rathaus-dunkelDetmold. Am 29. März ist es wieder soweit: zum achten Mal veranstaltet der World Wildlife Fund (WWF) die Earth Hour – die weltweit größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. Rund um den Globus werden Millionen Menschen, tausende Städte, Gemeinden und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten und so gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schutz unseres Planeten setzen. Auch Detmold ist ab 20.30 Uhr für eine Stunde mit dabei.
Vom Big Ben in London, über die chinesische Mauer bis hin zum Brandenburger Tor in Berlin – weltweit werden bekannte Gebäude und Sehenswürdigkeiten symbolhaft für sechzig Minuten in Dunkel getaucht. Auch die Beleuchtung des Rathauses und der Erlöserkirche am Markt wird dann erlöschen. Damit beteiligt sich die Stadt Detmold im Einklang mit ihrer Verpflichtung zum Klimaschutz an dieser Aktion.
Doch auch die Bürgerinnen und Bürger können mitmachen und gemeinsam mit Menschen in über hundert Ländern in ihren Häusern und Wohnungen für eine Stunde auf Beleuchtung verzichten. „Schalten Sie für eine Stunde das Licht – und möglichst auch den Bildschirm – aus und genießen Sie den Abend bei Kerzenschein. Zeigen Sie damit, dass Ihnen der Klimaschutz und die Energiewende am Herzen liegt!“  ruft die Stadt Detmold die Bewohner zum Mitmachen auf.
Auch Firmen und Gewerbetreibende sollten sich nach ihren Möglichkeiten an der Aktion beteiligen und könnten zum Beispiel verzichtbare Beleuchtung abschalten. „Der Effekt ist am Besten um 20:30 Uhr zu beobachten. Wenn die Beleuchtung abgeschaltet wird, hat man den direkten Vergleich zu dem vorher deutlich helleren Marktplatz“,  weiß Heike Scharping, Klimaschutzkoordinatorin im Fachbereich Stadtentwicklung.
Weitere Informationen zu der Aktion unter www.earthhour2014.de

Foto: Stadt Detmold